Während die Bremer nach dem Last-Minute-Sieg gegen Valencia den Einzug ins Achtelfinale der Champions League feierten, war die Enttäuschung auf Seiten des spanischen Kontrahenten umso größer.

Freude bei Werder, Enttäuschung bei Valencia

ko
08. Dezember 2004, 14:45 Uhr

Während die Bremer nach dem Last-Minute-Sieg gegen Valencia den Einzug ins Achtelfinale der Champions League feierten, war die Enttäuschung auf Seiten des spanischen Kontrahenten umso größer.

Nach dem Sieg Werder Bremens über den FC Valencia im letzten Spiel der Champions-League-Vorrunde und dem damit verbundenen Einzug ins Achtelfinale, zollte die spanische Presse dem deutschen Double-Gewinner großes Lob. Gleichzeitig wurde der spanische Meister heftig kritisiert. "Valdez beendet den Traum - finito!", titelte AS nach Valencias Aus in der "Königsklasse". Marca schrieb: "Valencia fällt mit der gesamten Mannschaft. Aimar & Co hatten es selbst in der Hand, aber Werder war besser."

Die spanischen Pressestimmen im Überblick:

AS: "Valdez beendet den Traum - finito! Schaaf hatte seine Mannschaft einfach besser eingestellt."

Marca: "Valencia fällt mit der gesamten Mannschaft. Aimar & Co hatten es selbst in der Hand, aber Werder war besser."

El Mundo Deportivo: "Für Valencia heißt es mehr als nur "Auf Wiedersehen". Der Wirbel am Ende der Partie kann noch ein Nachspiel haben."

Sport: "Grässlich, fürchterlich! Valencia konnte seine Chance nicht nutzen."

Autor: ko

Kommentieren