Platz vier hat der TuS Heven noch im Visier. Wenn dies klappen sollte am Saisonende, sind die Verantwortlichen in Witten nicht unzufrieden mit der Spielzeit, denn an den Aufstieg war wegen der überraschenden Dominanz des Aplerbecker SC letztlich ohnehin nicht zu denken.

LL Westfalen 3: 27. Spieltag, Expertentipp von Uwe Haja ( Abteilungsleiter Fußball beim TuS Heven)

„Kader bleibt größtenteils zusammen“

02. Mai 2008, 12:53 Uhr

Platz vier hat der TuS Heven noch im Visier. Wenn dies klappen sollte am Saisonende, sind die Verantwortlichen in Witten nicht unzufrieden mit der Spielzeit, denn an den Aufstieg war wegen der überraschenden Dominanz des Aplerbecker SC letztlich ohnehin nicht zu denken.

In den restlichen Spielen gelte es, die gute Rückserie beizubehalten. Folgerichtig konzentrieren sich die Planungen schon auf die nächste Saison. „Wir werden den Großteil des Kaders halten können“, freut sich Uwe Haja, Fußball-Abteilungsleiter beim TuS. „Definitiv als Abgänge stehen bislang nur Tim Bäcker und Frank Roth fest.“

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren