Real Madrid hat am vierten Gruppenspieltag der Champions League nur 2:2 bei Dynamo Kiew gespielt. Währenddessen hat sich Olympique Lyon als viertes Team vorzeitig für das Achtelfinale der

Madrid kommt in Kiew nicht über 2:2 hinaus

tw
03. November 2004, 23:11 Uhr

Real Madrid hat am vierten Gruppenspieltag der Champions League nur 2:2 bei Dynamo Kiew gespielt. Währenddessen hat sich Olympique Lyon als viertes Team vorzeitig für das Achtelfinale der "Königsklasse" qualifiziert.

Enttäuschung bei Real Madrid und Jubel bei Olympique Lyon. Während die "Königlichen", Gruppengegner von Bayer Leverkusen nur zu einem 2:2-Unentschieden bei Dynamo Kiew kam, hat sich Olympique Lyon als viertes Team neben Juventus Turin, Chelsea London und Inter Mailand vorzeitig für das Achtelfinale der Champions League qualifiziert. Der französische Meister bezwang am vierten Spieltag den türkischen Titelträger Fenerbahce Istanbul 4:2 (1:1) und ist bei 10 Punkten als Tabellenführer der Gruppe B nicht mehr von einem der ersten beiden Plätze zu verdrängen.

So gut wie durch ist in dieser Gruppe auch der ehemalige Champions-League-Sieger Manchester United, der Sparta Prag dank vier Treffern des niederländischen Goalgetters Ruud van Nistelrooy 4:1 (2:0) bezwang und damit acht Zähler aufweist. Fenerbahce hat nach der dritten Pleite bei nur drei Zählern nur noch eine theoretische Chance, das Finale am 25. Mai in Istanbul zu erreichen, während für Prag der Wettbewerb nach den nächsten beiden Gruppenspielen beendet ist.

Tel Aviv leistet Schützenhilfe für Bayern

Schützenhilfe für den deutschen Rekordmeister Bayern München leistete in der Gruppe C Maccabi Tel Aviv, das beim 2:1 (0:0) gegen Ajax Amsterdam seine ersten Tore und seinen ersten Sieg in der Champions League feierte und damit die Niederländer im Zweikampf mit den Bayern um Platz zwei schon fast aussichtslos ins Hintertreffen brachte. In der Gruppe B sitzt dagegen Real Madrid Bundesligist Bayer Leverkusen nach einem 2:2 (2:2) bei Dynamo Kiew weiter im Nacken. Der nächste Gegner der Leverkusener weist ebenso wie Bayer nach vier Runden sieben Punkte auf.

Fenerbahce führte bei Olympique Lyon bereits nach 14 Minuten durch Sahin Selcuk mit 1:0. Mickael Essien sorgte acht Minuten später aber für den Ausgleich der Franzosen, die dann in der 53. Minute durch Florent Malouda zum 2:1 kamen. Sanli Tuncay glich in der 73. Minute für die Gäste aus, die drei Minuten später Cetin Servet durch Platzverweis verloren. Danach machte der eingewechselte Nilmar mit zwei Treffern in der Nachspielzeit für die Hausherren den Achtelfinaleinzug perfekt.

Dago bringt Maccabi in Führung

In Tel Aviv bejubelten die Israeli in der 49. Minute den ersten Treffer ihrer Mannschaft in der Königsklasse, den Baruch Dago zum 1:0 gegen den enttäuschenden niederländischen Rekordmeister erzielte. In der 57. Minute machte der Stürmer die Sensation gegen den viermaligen Europacupsieger im Landesmeister-Wettberb perfekt, der lediglich durch Wesley Sneijder (87.) noch verkürzen konnte.

Olympiakos Piräus gewann in der Gruppe A unter der Leitung des deutschen Bundesligareferees Markus Merk 1:0 (0:0) gegen AS Monaco und überholte dadurch mit sieben Punkten die Franzosen, die vom ersten auf den dritten Rang zurückfielen. Neuer Tabellenführer ist der englische Rekordmeister FC Liverpool mit dem deutschen Nationalspieler Dietmar Hamann, der dank eines Eigentores von Jorge Andrade in der 14. Minute 1:0 bei Deportivo La Coruna gewann und ebenfalls sieben Zähler aufweist.

Torreiches Spiel in Kiew

Kiew brachte Madrid, das das Hinspiel 1:0 gewonnen hatte, bereits in der 13. Minute durch das 1:0 von Ayila Yussuf in Verlegenheit. Der Lette Maris Verpakovskis sorgte mit dem 2:0 in der 23. Minute dann für einen weiteren Schock auf Seiten der Königlichen, die aber noch vor dem Seitenwechsel durch Raul (38.) und den Portugiesen Figo per Elfmeter (44.) ausgleichen konnten.

Für Manchester traf gegen Sparta Prag Torjäger Ruud van Nistelrooy mit seinem vierten Treffer (14.) im laufenden Wettbewerb zum 1:0, ehe der Niederländer in der 25. Minute per Elfmeter, sowie in der 60. und in der Nachspielzeit die Begegnung im Alleingang entschied. Der fünfte Spieltag wird am 23./24. November ausgetragen.

Autor: tw

Kommentieren