Trainer Ola By Rise und der norwegische Serienmeister Rosenborg Trondheim gehen ab dem 7. Dezember diesen Jahres getrennte Wege. Das erklärte Manager Rune Bratseth nach dem 1:2 in der Champions League gegen Eindhoven.

Trainer Rise verlässt Rosenborg im Dezember

tw
21. Oktober 2004, 18:53 Uhr

Trainer Ola By Rise und der norwegische Serienmeister Rosenborg Trondheim gehen ab dem 7. Dezember diesen Jahres getrennte Wege. Das erklärte Manager Rune Bratseth nach dem 1:2 in der Champions League gegen Eindhoven.

Der norwegische Serienmeister Rosenborg Trondheim hat vorzeitig das Ende der Zusammenarbeit mit Trainer Ola By Rise verkündet. Das Champions-League-Spiel beim englischen Meister Arsenal London am 7. Dezember wird Rises letzter Arbeitstag sein, so Rosenborgs Manager Rune Bratseth, Ex-Profi vom deutschen Double-Gewinner Werder Bremen, am Donnerstag.

Vertragsverkürzung im Einvernehmen

"Bis dahin wird er seine Arbeit als Chefcoach fortsetzen", sagte Bratseth, der die Laufzeit von Rises ursprünglich bis Ende 2005 laufenden Vertrages im Einvernehmen mit dem Trainer um ein Jahr verkürzte. "Ich habe mein Bestes getan, sehe aber ein, dass der Klub vor großen Herausforderungen steht", sagte der 43-jährige Rise, der seit Dezember 2003 Trainer beim norwegischen Meister der vergangenen zwölf Jahre ist und dem Verein zuvor bereits seit 1977 als Spieler angehörte. Sein Nachfolger wurde noch nicht benannt.

Nach vier Niederlagen in den vergangenen fünf Spielen muss Rosenborg um Titel Nummer 13 in Folge bangen. Am vergangenen Mittwoch verloren die Trondheimer auch in der "Königsklasse" gegen den PSV Eindhoven 1:2 und mussten die erste Europacup-Heimniederlage seit 2001 hinnehmen.

Autor: tw

Kommentieren