Dass Fußballer abergläubisch sind, ist nichts neues und auch Jörg Silberbach weigerte sich standhaft, einen Tipp für die eigene Partie abzugeben. Dabei sollte für die Kornharpener zuhause gegen den SC Hassel eigentlich nichts anbrennen. Nach durchwachsenem Saisonstart haben sich die Bochumer im oberen Drittel etabliert, die Abwehr ist mit 17 Gegentoren aber eine der anfälligsten der Liga.

Verbandsliga 2: Expertentipp von Jörg Silberbach (Trainer Vorwärts Kornharpen)

"Keine Chance, das tippe ich nicht"

20. Oktober 2006, 13:36 Uhr

Dass Fußballer abergläubisch sind, ist nichts neues und auch Jörg Silberbach weigerte sich standhaft, einen Tipp für die eigene Partie abzugeben. Dabei sollte für die Kornharpener zuhause gegen den SC Hassel eigentlich nichts anbrennen. Nach durchwachsenem Saisonstart haben sich die Bochumer im oberen Drittel etabliert, die Abwehr ist mit 17 Gegentoren aber eine der anfälligsten der Liga.

Deshalb freut sich der Übungsleiter auch über jedes Spiel zu null, dass seiner Hintermannschaft Sicherheit gibt. Sei es auch gegen einen A-Ligisten wie am Donnerstag im Kreispokal gegen den PSV Bochum, wo Vorwärts Kornharpen mit 2:0 gewann. Auch Spitzenreiter DSC Wanne-Eickel ist gegen die Reserve der SG Wattenscheid 09 klarer Favorit. Mehr Brisanz verspricht da schon das Spiel des Fünften Germania Gladbeck beim Tabellenzweiten TSG Sprockhövel.

Eine weitere Begegnung könnte für die Beteiligten wegweisenden Charakter haben. Im Tabellenkeller kommt es zum Aufeinandertreffen der Kellerkinder vom TSV Weisstal und SV Sodingen. Sollten den Hernern wie im letzten Spiel gegen Kornharpen vier Tore gelingen, sollte ein Sieg beim Schlusslicht realistisch sein. Der ersehnte Platz im Mittelfeld wäre dann für die Joachim-Elf erstmals seit dem fünften Spieltag wieder greifbar.

Den 10. Spieltag tippt Jörg Silberbach (Trainer Vorwärts Kornharpen):

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren