Dieses Jahr steht beim VfL Resse das 100-jährige Jubiläum an. Und die Verantwortlichen und die Fußballer aus dem Gelsenkirchener Norden haben einen Traum. „Nach einigen erfolglosen Spielzeiten im Jubiläumsjahr den Aufstieg in die A-Liga zu schaffen, wäre wunderbar“, sagt VfL-Geschäftsführer, Dirk Klemm.

Kreisliga B2 Gelsenkirchen: VfL Resse seit zwölf Spielen ungeschlagen

Aufstieg möglich nach beeindruckender Erfolgsserie

stebla
25. April 2008, 13:54 Uhr

Dieses Jahr steht beim VfL Resse das 100-jährige Jubiläum an. Und die Verantwortlichen und die Fußballer aus dem Gelsenkirchener Norden haben einen Traum. „Nach einigen erfolglosen Spielzeiten im Jubiläumsjahr den Aufstieg in die A-Liga zu schaffen, wäre wunderbar“, sagt VfL-Geschäftsführer, Dirk Klemm.

Bei VfL Resse 08 läuft es sportlich seit einigen Wochen rund. Der B-Ligist hat aus den letzten zwölf Spielen 28 Punkte geholt und in der Tabelle einen großen Satz nach vorne gemacht. 2008 ist die Lampe-Truppe noch ungeschlagen und geht nach ihrer beeindruckenden Erfolgsserie selbstbewusst in die nächsten Spiele.

Als Tabellendritter haben die 08-er fünf Spieltage vor Schluss sogar noch Aufstiegschancen. "Dazu wären allerdings Patzer der vor uns stehenden Teams nötig. Bei einem Match mehr als Flake Gelsenkirchen und Erle 19 und drei Punkte Rückstand bräuchten wir da schon jede Menge Glück. Wir haben aber schon vor Wochen damit begonnen, für beide Ligen zu planen", äußerte sich Klemm.

[imgbox-left]http://static.reviersport.de/include/images/imagedb/000/002/480-2513_preview.jpeg Sehen die Fans vom VfL Resse nächste Saison ihre Mannschaften in der A-Liga spielen?[/imgbox]Dass die Rückrunde für die Elf vom Emscherbruch so erfolgreich verläuft, hat unter anderem auch mit zwei Personalien zu tun. Die Verpflichtungen von Jean-Marie Schwendner und Andreas Morbachin in der Winterpause waren zwei Volltreffer. "Die beiden haben mehr Qualität in unserem Team gebracht. Dazu kam allerdings auch, dass sich die Mannschaft besser eingespielt hat. Nach dem großen Umbruch im Sommer, wo nur vier Stammkräfte im Verein geblieben sind, brauchte das Team etwas Zeit um sich zu finden. Wir befinden uns auf einem guten Weg“, findet VfL-Geschäftsführer Dirk Klemm.

„Der Vorstand steht momentan mit sieben Kickern in Kontakt und will für die nächste Spielzeit noch ein paar Verpflichtungen tätigen. Denn einige „Alte“ werden uns nach dieser Saison verlassen. Andre Schulz, Frank Kasperek und Markus Kläsener werden wohl ihre Laufbahn beenden“, betont Klemm, der gleichzeitig die Verlängerung der Zusammenarbeit mit Trainer Marc Lamberti bekannt gibt: „Wir haben den Vertrag um ein weiteres Jahr verlängert. Der Vorstand ist sehr zufrieden mit seiner Arbeit.“

In diesem Sommer sind nicht nur die Planungen für die Mannschaft wichtig, der Verein hat im Juli auch einiges zu feiern. Am letzten Juliwochenende wird die 100-jährige Jubiläumsfeier, sowie ein großes Jugend- und Seniorenturnier stattfinden. „VfL Resse wird 100 Jahre alt, das muss gebührend gefeiert werden. Mannschaften wie Horst 08 und Viktoria Resse haben bereits ihre Teilnahme zugesagt“, freut sich Klemm. Dann empfangen die Resser ihre Gäste hoffentlich als A-Ligist.

Autor: stebla

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren