Während es an der Spitze für die ersten fünf Teams noch um den Aufstieg geht, ist für die SG Telgte die Situation in der Landesliga 4 nicht sehr angenehm.

LL 4 Nord: 26. Spieltag, Expertentipp von Thomas Hemesath (Abteilungsleiter SG Telgte)

"Aktien stehen nicht so optimal"

24. April 2008, 18:52 Uhr

Während es an der Spitze für die ersten fünf Teams noch um den Aufstieg geht, ist für die SG Telgte die Situation in der Landesliga 4 nicht sehr angenehm. "Es sind zwar noch sechs Partien zu spielen, aber die Aktien stehen nicht so optimal", stellt der Abteilungsleiter, Thomas Hemesath, fest.

Aber das Umfeld des Vereins denkt durchweg positiv und so versuchen alle zusammen, den Rückstand von sieben Punkten auf das rettende Ufer zu schaffen. "Wenn wir aus zwei Begegnungen sechs Punkte holen, wird es Ruck-Zuck wieder eng. Am besten, wir starten heute Abend mit einem Sieg gegen die Preußen aus Münster und legen dann am Sonntag gegen die Preußen aus Borghorst nach", schaut der Abteilungsleiter schon mal voraus. Die Begegnung am Sonntag ist auch für den aktuellen Trainer von Telgte ein besonderes. Er wird nämlich nächste Saison den SC Preußen Borghorst trainieren, nachdem er sieben Jahre für die SG Telgte tätig war.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren