Wieder eine spezielle Maßnahme. MSV-Coach Rudi Bommer zieht seinen 20-Mann-Kader vor dem Spiel in Bochum zusammen, die Zebras quartieren sich ab heute in Billerbeck ein.

MSV: Besondere Maßnahme: Heute ab ins Trainingslager

VfL überrascht Stefes

tt
24. April 2008, 16:17 Uhr

Wieder eine spezielle Maßnahme. MSV-Coach Rudi Bommer zieht seinen 20-Mann-Kader vor dem Spiel in Bochum zusammen, die Zebras quartieren sich ab heute in Billerbeck ein.

"Wir wollen uns eben ganz gezielt auf die Partie beim VfL vorbereitet", sagt Co-Trainer Manfred Stefes, "die 90 Minuten sind für uns ja nicht ganz unwichtig. Um in der Liga zu bleiben, müssen wir alles probieren und alle Möglichkeiten ausschöpfen."

Die freien Tage am vergangenen Wochenende haben den Akku wieder aufgeladen. Stefes: "Die Jungs sind erholter zurückgekommen, den meisten hat die Pause gut getan. Es war die letzte Möglichkeit, um Kraft zu tanken. Jetzt heißt es: Vier Wochen dran ziehen! Wir müssen da durch und werden uns dabei nur auf uns konzentrieren." Der Sieg von Konkurrent Nürnberg im Wiederholungsspiel gegen Wolfsburg kann Stefes nicht schocken: "Es war doch klar, dass die anderen Mannschaften unten auch Erfolge erzielen. Im Moment punkten sowieso alle Teams im Keller, es bleibt ein enges Rennen. Natürlich müssen wir dafür sorgen, dabei zu bleiben. Deswegen wollen wir aus Bochum etwas mitnehmen."

Dass die Unistädter schon im April den Liga-Verbleib gesichert haben, findet der MSV-"Co" etwas überraschend: "Ich hätte nicht damit gerechnet, dass sie sich so früh retten. Bochum spielt eine prima Runde, mit Ono und Azouagh hat man sich in der Winterpause gut verstärkt." Die Zebras können immerhin Siege gegen die Spitzen-Teams Hamburg sowie Bremen als Trumpfkarte ziehen. Stefes: "Das haben bisher nicht viele geschafft. Trotzdem läuft es deswegen für uns in Bochum nicht von alleine, das muss allen bewusst sein."

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren