Der stark abstiegsbedrohte Zweitligist Erzgebirge Aue trennt sich nach Informationen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) von Trainer Roland Seitz.

Aue trennt sich offenbar von Trainer Seitz

Seit acht Spielen sieglos

sid
21. April 2008, 10:24 Uhr

Der stark abstiegsbedrohte Zweitligist Erzgebirge Aue trennt sich nach Informationen des Mitteldeutschen Rundfunks (MDR) von Trainer Roland Seitz.

Einen entsprechenden Präsidiumsbeschluss wollte der Verein dem sid zunächst nicht bestätigen, verwies aber auf eine für Montagnachmittag (15.30 Uhr) anberaumte außerordentliche Pressekonferenz.

Der 43 Jahre alte Seitz hatte erst in der Winterpause die Nachfolge von Gerd Schädlich angetreten, der zuvor wegen Erfolglosigkeit beurlaubt worden war. Unter Führung von Seitz konnten die Erzgebirgler von zwölf Punktspielen nur zwei gewinnen, sind seit acht Runden sieglos und mit acht Punkten Rückstand auf die Nichtabstiegsplätze fünf Spieltage vor Saisonende vor dem Gang in die Drittklassigkeit kaum noch zu retten.

Der Vertrag von Seitz läuft bis Sommer 2009, gilt aber nur für die 2. Bundesliga. Als möglicher Nachfolger wird Rico Schmidt genannt, der zur Zeit mit der 2. Auer Mannschaft Tabellenführer der sächsischen Landesliga ist.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren