Die großen Namen Liverpool, Inter Mailand, La Coruna und Monaco haben sich in der Champions League Qualifikation keine Blöße gegeben und die Tickets für die Königsklasse gelöst,

Favoriten lösen Tickets für die Champions League

tok
25. August 2004, 09:06 Uhr

Die großen Namen Liverpool, Inter Mailand, La Coruna und Monaco haben sich in der Champions League Qualifikation keine Blöße gegeben und die Tickets für die Königsklasse gelöst,

Die Top-Favoriten haben sich am Dienstagabend in den Qualifikations-Rückspielen zur Champions-League problemlos durchgesetzt. Italiens Renommierklub Inter Mailand zog nach einem 1:1 im Hinspiel vor eigenem Publikum durch ein 4:1 (2:0) gegen den FC Basel ebenso leicht in die "Königsklasse" ein wie Vorjahresfinalist AS Monaco, der sich nach dem 3:0 im Hinspiel auch im Rückspiel zu Hause gegend den slowenischen Vertreter Nova Gorica mühelos 6:0 (3:0) durchsetzte. Englands Rekordmeister FC Liverpool mit dem deutschen Nationalspieler Dietmar Hamann sicherte sich die Champions-League-Teilnahme trotz einer 0:1 (0:0)-Niederlage gegen Österreichs Meister Grazer AK, weil das Hinspiel mit 2:0 gewonnen wurde.

La Coruna souverän

Auch der spanische Vertreter Deportivo La Coruna, der im Hinspiel beim irischen Champion FC Shelbourne nicht über ein 0:0 hinausgekommen war, wurde beim 3:0 (0:0) im Rückspiel seiner Favoritenrolle gerecht. Erst durch ein 3:2 (2:1, 2:0) nach Verlängerung nach einem 0:2-Rückstand qualifizierte sich Norwegens Champion Rosenborg Trondheim im Duell mit dem isarelischen Titelträger Maccabi Haifa. Das Hinspiel hatte Rosenborg mit 2:1 gewonnen.

Aus für Benfica Lissabon

Dagegen kam der portugiesische Vizemeister Benfica Lissabon, der das Hinspiel 1:0 gewonnen hatte, beim dreimaligen Europacupsieger RSC Anderlecht 0:3 (0:1) unter die Räder. Am Mittwoch kämpfen noch so prominente Klubs wie Real Madrid, Manchester United und Juventus Turin um den Einzug in die Champions League. Bundesligist Bayer Leverkusen, Tabellendritter der vergangenen Bundesligasaison, müsste seine Teilnahme nach dem 5:0 im Hinspiel beim tschechischen Meister Banik Ostrau perfekt machen.

Autor: tok

Kommentieren