Wolfsburgs Stürmer Grafite wurde wegen einer Tätlichkeit gegen den Hamburger Joris Mathijsen zu einer Sperre von fünf Spielen verurteilt.

Grafite-Sperre wird erneut beim DFB verhandelt

Zweiter Einspruch der "Wölfe"

sid
16. April 2008, 17:39 Uhr

Wolfsburgs Stürmer Grafite wurde wegen einer Tätlichkeit gegen den Hamburger Joris Mathijsen zu einer Sperre von fünf Spielen verurteilt.

Dagegen legten die "Wölfe" Berufung ein. Am Donnerstag wird das Bundesgericht des Deutschen Fussball-Bundes darüber verhandeln.

Der brasilianische Stürmer war im Punktspiel zwischen Wolfsburg und dem Hamburger SV am 22. März (1:1) von Schiedsrichter Thorsten Kinhöfer (Herne) in der Schlussminute des Feldes verwiesen worden. Grafite hat bereits drei Spiele abgesessen, da die wegen der heftigen Regenfälle abgebrochene Partie in Nürnberg als Spiel für ihn gewertet worden war.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren