Mit dem überraschenden Spitzenreiter SV Hombruch startet die Landesliga 3 in den 10. Spieltag. Die Mannschaft von Samir Habibovic reist als Favorit zum Drittletzten SSV Südfeldmark und kann sich mit einem Sieg bei den völlig verunsicherten Bochumern an der Spitze festsetzen. Ganz dunkle Wolken hängen dagegen über dem SSV. Mit nur sechs Zählern auf der Haben-Seite und zwei mehr absolvierten Partien als die direkten Konkurrenten, Westfalia Wickede und VfB Schwelm, geistert das Abstiegsgespenst durch das Stadion an der Dickebankstraße.

Landesliga 3: 10. Spieltag: Expertentipp von Dirk Bördeling (Tainer BV Brambauer 13)

Hombruch hat Tabellenspitze fest im Visier

19. Oktober 2006, 19:21 Uhr

Mit dem überraschenden Spitzenreiter SV Hombruch startet die Landesliga 3 in den 10. Spieltag. Die Mannschaft von Samir Habibovic reist als Favorit zum Drittletzten SSV Südfeldmark und kann sich mit einem Sieg bei den völlig verunsicherten Bochumern an der Spitze festsetzen. Ganz dunkle Wolken hängen dagegen über dem SSV. Mit nur sechs Zählern auf der Haben-Seite und zwei mehr absolvierten Partien als die direkten Konkurrenten, Westfalia Wickede und VfB Schwelm, geistert das Abstiegsgespenst durch das Stadion an der Dickebankstraße.

Aber auch nach der 1:4-Niederlage gegen den SV Herbede und der Tatsache, dass man nun acht Punktspiele in Folge ohne Sieg geblieben ist, kann SSV Südfeldmarks Trainer, Rolf Lambertz, nach eigener Aussage, auch künftig in Ruhe weiter arbeiten: „Es hat nach dem schlechten Spiel gegen BV Brambauer ein Gespräch mit dem Vorstand stattgefunden. Dort wurde mir und meinem Co-Trainer, Kai Dworecki, versichert, dass man mit uns bis zum Saisonende weitermachen will, notfalls sogar absteigen“. Dass es soweit kommt, will Lambertz aber auf alle Fälle verhindern und zieht daher auch persönliche Konsequenzen in Betracht: „Ich bin ein Kämpfer und gebe nicht so schnell auf, sollte ich aber merken, dass ich die Mannschaft nicht mehr erreiche, wäre es an der Zeit aufzuhören“.

Von einem Ausrutscher der Hombrucher könnten der BV Brambauer oder der WSV Bochum profitieren. Sollte eine dieser beiden Mannschaften ihre Begegnung gewinnen und der HSV käme über ein Unentschieden nicht hinaus, wäre der Platz an der Sonne nur ein kurzes Intermezzo gewesen.

Den 10. Spieltag tippt Dirk Bördeling (Tainer BV Brambauer 13):

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren