Mittelrheinpokal

5:0 - Alemannia Aachen löst Pflichtaufgabe

Justus Heinisch
31. Oktober 2019, 20:59 Uhr
Foto: Thorsten Tillmann

Foto: Thorsten Tillmann

Alemannia Aachen hat das Ticket für die zweite Mittelrheinpokal-Runde gelöst.

Die Alemannia besiegte die DJK Rasensport Brand mit 5:0. Patrick Salata brachte den Regionalligisten in der 39. Spielminute in Führung. Jonathan Benteke, Bruder von Premier-League-Stürmer Christian, erhöhte kurz vor der Pause auf 2:0 (42.).

In der Schlussphase machte es die Elf von Fuat Kilic deutlich. Vincent Boeren erzielte in der 75. Spielminute das 3:0 für Aachen. Benteke durfte sich schließlich gegen den Bezirksligisten über einen Dreierpack freuen. Denn der 24-Jährige traf in der 83. und der 86. Minute und besorgte den 5:0-Endstand.

In der ersten Runde des Mittelrheinpokals gab es allerdings bereits einige Überraschungen. So flog Drittligist Viktoria Köln beispielsweise beim Oberligisten FC Hennef raus.

Die 1. Runde im Überblick
1. FC Düren - VfL Alfter 2:1
BW Friesdorf - TuS Mechernich 1:0
SV Altenberg - VfL Rheingold Poll 6:2
BCV Glesch-Paffendorf - Jugendsport Wenau 2:0
TuS Chlodwig Zülpich - BW Kerpen 4:0
SV Schlebusch - SG Union Würm-Lindern 4:1
SSV Merten - SSV Homburg-Nümbrecht 4:0
SV Breinig - Viktoria Arnoldsweiler 1:2
TSV Germania Windeck - Spvg. Wesseling-Urfeld 1:0
SV Rott - SV Eintracht Hohkeppel 1:2
FC Union Schaffhausen - Wahlscheider SV 2:0
FC Wegberg-Beeck - Bonner SC 2:0
SC Germania Erftstadt-Lechenich - SV Bergisch Gladbach 1:3
FC Hennef - Viktoria Köln 1:0
FC Pesch - Fortuna Köln 2:0
DJK Rasensport Brand - Alemannia Aachen 0:5

Mehr zum Thema

Kommentieren