Auf einem überraschend guten Tabellenplatz findet sich TuS Xanten im Moment wieder. Mit Platz vier sind die Erwartungen vor Saisonbeginn weit übertroffen. Den größten Anteil an dem Erfolg hat nach Meinung von Fußball-Abteilungsleiter Karl-Heinz Beeck der Trainer -  Torben Sowinski - der vor Saisonbeginn der Saison zum TuS gestoßen ist.

BL 7 NR: Expertentipp von Karl-Heinz Beeck (Fußball-Abteilungsleiter TuS Xanten)

Ganzer Dank gilt dem Trainer

10. April 2008, 16:02 Uhr

Auf einem überraschend guten Tabellenplatz findet sich TuS Xanten im Moment wieder. Mit Platz vier sind die Erwartungen vor Saisonbeginn weit übertroffen. Den größten Anteil an dem Erfolg hat nach Meinung von Fußball-Abteilungsleiter Karl-Heinz Beeck der Trainer - Torben Sowinski - der vor Saisonbeginn der Saison zum TuS gestoßen ist.

Der Übungsleiter mit der A-Lizenz führte zeitgemäße, moderne Trainingsmethoden ein, um so die junge Mannschaft auf die Erfolgsspur zu bringen. „Ihm haben wir alles zu verdanken“, sagt Beeck über seinen Übungsleiter. Der Kader, mit dem der Verein in erster Linie die Klasse halten wollte, ist aber laut Beeck noch „in der Entwicklung“ und wird sich die nächsten Jahre weiter steigern können. Für die neue Saison ist man trotz des aktuellen Stands zurückhaltend. „Man wird sehen, was die Wechselperiode bringt,“ meint Beeck „und dann kann man neue Ziele für die Zukunft formulieren.“

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren