Real Madrid muss im Champions-League-Achtelfinale am Mittwoch gegen Bayern München ohne Superstar Ronaldo aufspielen. Der Stürmerstar erlitt am Samstag im Ligaspiel gegen Racing Santander (1:1) einen Muskelfaserriss.

Real im Pech - Ronaldo verletzt

ac
06. März 2004, 22:15 Uhr

Real Madrid muss im Champions-League-Achtelfinale am Mittwoch gegen Bayern München ohne Superstar Ronaldo aufspielen. Der Stürmerstar erlitt am Samstag im Ligaspiel gegen Racing Santander (1:1) einen Muskelfaserriss.

Keine guten Nachrichten gab es am Samstag für Real Madrid beim Ligaspiel gegem Racing Santander. Nach dem "mageren" 1:1-Remis muss Spaniens Meister nun auch noch im Achtelfinal-Rückspiel der Champions League am Mittwoch gegen Bayern München auf Stürmerstar Ronaldo verzichten. Der dreimalige Weltfußballer erlitt am Samstag einen Muskelfaserriss im linken Oberschenkel und muss nach Angaben von Real-Arzt Alfonso Del Corral eine zweiwöchige Zwangspause einlegen. Geen Santander musste Ronaldo in der 71. Minute ausgewechselt werden.

Ronaldo ist damit zweite prominente Ausfall von Real neben seinem brasilianischen Landsmann Roberto Carlos, der nach seinem Faustschlag gegen Martin Demichelis im Hinspiel von der Europäischen Fußball-Union (UEFA) nachträglich für zwei Spiele gesperrt wurde.

In Santander legte Real ohne seinen fürs Bayern-Spiel geschonten Kapitän Raul zudem nur eine mäßige Generalprobe hin. Santiago Solari hatte den Spitzenreiter der Primera Division in der 29. Minute in Führung gebracht. Dem Israeli Yossi Shai Benayoun gelang schon drei Minuten später der Ausgleich.

Autor: ac

Kommentieren