Die Wunden sind geleckt, schmerzen aber angesichts des laufenden Play-off-Halbfinales. Denn die Iserlohn Roosters befinden sich in der Zuschauerrolle und zogen am Freitag mit rund 800 Fans im Rahmen einer Party einen Schlussstrich unter die erfolgreiche Saison. Und der Blick geht nun nach vorn.

Iserlohn Roosters: Personalplanungen

Hängepartie um Adduono

Michael Topp
07. April 2008, 00:15 Uhr

Die Wunden sind geleckt, schmerzen aber angesichts des laufenden Play-off-Halbfinales. Denn die Iserlohn Roosters befinden sich in der Zuschauerrolle und zogen am Freitag mit rund 800 Fans im Rahmen einer Party einen Schlussstrich unter die erfolgreiche Saison. Und der Blick geht nun nach vorn.

[box_rsprint]Die Planungen für die neue Spielzeit laufen und sind schon sehr weit vorangeschritten. Ein Großteil des Teams wird die Fans auch in der neuen Saison erfreuen. Zu den bereits während der vergangenen Serie beziehungsweise schon während der Saison 2006/2007 vorgenommenen Vertragsverlängerungen, kam gestern die Bekanntgabe der Einigung mit Allrounder Sebastian Jones. Und als sicher gilt auch die Fortsetzung der Zusammenarbeit mit Torhüter Sebastian Stefansizin. Denn der wird bis zum Beginn der „Eiszeit” in der Skaterhockey-Bundesliga für die Samurai Iserlohn spielen - ein eindeutiges Indiz für seinen Verbleib am Seilersee.

Definitiv sind inzwischen die Abgänge von Stürmer Martin Schymainski (Augsburg), Verteidiger Sean Blanchard (Hamburg) und Matthias Potthoff, an denen seitens der Roosters kein Interesse mehr bestand, ebenso wenig offenbar auch an Abwehrspieler Nico Pyka. Ein anderes Angebot hat Stürmer Pat Kavanagh angenommen, er soll in Frankfurt einen Zwei-Jahres-Vertrag unterzeichnet haben. Noch offen ist die Zukunft der Stürmer Brad Tapper und Henry Martens, die aber ebenso wohl gehalten werden wie Verteidiger Brendan Buckley.

Als Neuzugang gelten als sicher, wenn auch noch nicht bestätigt, der 19-jährige Steven Rupprich (Berlin, Junioren) und Verteidiger Marty Wilfort, der nach eigener Aussage einen Zwei-Jahres-Vertrag in Iserlohn unterzeichnet hat. Folgende Spieler stehen bereits unter Vertrag:

Tor: Norm Maracle (zwei Jahre), Sebastian Stefaniszin (?)

Abwehr: Collin Danielsmeier, Marty Wilfort (?) (beide zwei Jahre), Paul Traynor, Chris Schmidt, Alexander Dück (alle noch ein Jahr)

Sturm: Robert Hock, Michael Wolf (beide zwei Jahre), Ryan Ready, Jimmy Roy, Bob Wren, Tyler Beechey, David Sulkovsky, Sebastian Jones (alle ein Jahr), Henry Martens (?).

Völlig offen ist die Trainerfrage. Als sicher gilt der Verbleib der Co-Trainer Uli Liebsch und Bernd Haake. Aber zu einer Hängepartie entwickeln sich offenbar die Vertragsverhandlungen mit Chef-Coach Rick Adduono. Beide Seiten signalisieren Interesse am Verbleib, offenbar gibt es jedoch eine Kluft zwischen den Gehaltsvorstellungen. Am Dienstag wollen die Roosters im Rahmen einer Pressekonferenz weitere Personalia veröffentlichen.

Autor: Michael Topp

Kommentieren