Klub-Chef Karl-Heinz Rummenigge sieht für den deutschen Meister Bayern München kaum  Erfolgschancen in den Champions-League-Spielen gegen Real Madrid. Sein Klub sei in keiner guten Verfassung, so Rummenigge.

Rummenigge skeptisch vor Champions-League-Duell

18. Februar 2004, 14:43 Uhr

Klub-Chef Karl-Heinz Rummenigge sieht für den deutschen Meister Bayern München kaum Erfolgschancen in den Champions-League-Spielen gegen Real Madrid. Sein Klub sei in keiner guten Verfassung, so Rummenigge.

Beim FC Bayern München gehen die Meinungen über die Chancen gegen Real Madrid in der Champions League weit auseinander. Während die Spieler fest an ein Weiterkommen glauben, gibt sich Klub-Chef Karl-Heinz Rummenigge skeptisch. "Damit wir es ins Viertelfinale schaffen, müsste Real Madrid schon zwei sehr schlechte Tage haben, und wir müssten zwei wirklich gute Spiele machen", sagte der Vorstandsvorsitzende gegenüber spanischen Journalisten nach dem Treffen des UEFA-Klub-Forums in Barcelona und ergänzte. "Selbst wenn wir 100 Prozent Leistung bringen, bin ich nicht sicher, ob wir sie rauswerfen können."

Rummenigge äußerte sich besorgt über den aktuellen Zustand der Mannschaft. "Der FC Bayern spielt schlecht. Unsere Position in der Bundesliga sagt alles. Wir sind in keiner guten Verfassung", sagte der ehemalige Nationalmannschaftskapitän. Es bleibe lediglich die Hoffnung auf eine Initialzündung in den Spielen gegen Real Madrid am kommenden Dienstag in München und am 10. März in Madrid: "Die Spieler werden motiviert sein, aber wir können gegen Real nur noch darauf hoffen, dass der FC Bayern anfängt, als Mannschaft zu spielen. Das ist im Augenblick nicht der Fall."

Autor:

Kommentieren