Am Freitag werden die Achtelfinal-Begegnungen für die Champions League ausgelost. Wenn es nach Spaniens Meister Real Madrid gehen würde, würden die

Real Madrid will keinen deutschen Gegner

tw
11. Dezember 2003, 21:14 Uhr

Am Freitag werden die Achtelfinal-Begegnungen für die Champions League ausgelost. Wenn es nach Spaniens Meister Real Madrid gehen würde, würden die "Königlichen" nicht gegen eine deutsche Mannschaft spielen.

Spaniens Rekordmeister Real Madrid fürchtet den VfB Stuttgart oder Bayern München als Gegner im Achtelfinale der Champions League. "Natürlich gibt es in der K.o.-Runde keine leichten Gegner mehr. Aber wenn wir wählen könnten, würden wir Sparta Prag oder Lokomotive Moskau bevorzugen. Die Deutschen fürchten wir, weil sie Deutsche sind", meinte Real-Sportdirektor Jorge Valdano am Donnerstag.

Da im Achtelfinale Begegnungen zwischen Vorrundengegnern und zwischen Mannschaften aus einem Land ausgeschlossen sind, trifft der FC Bayern oder der VfB mit hoher Wahrscheinlichkeit auf Real Madrid. Die "Königlichen" können außer den zwei deutschen Teams nur Moskau oder Prag zugelost bekommen, weil gleich drei spanische Klubs als Gruppenzweite im Achtelfinale stehen.

Autor: tw

Kommentieren