Wenn heute Abend das Spitzenspiel zwischen dem SV 10 Hohenlimburg und der SSV Hagen ansteht, geht es für beide darum, den Abstand auf die SpVg Olpe nicht größer werden zu lassen. Drei beziehungsweise sechs Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter sind viel, aber für den 1. Vorsitzenden des SSV Hagen noch nicht zuviel.

LL 2 Süd: Expertentipp von Andreas Paar (1. Vorsitzender SSV Hagen)

"Ambition nach oben ist weiterhin da"

04. April 2008, 12:16 Uhr

Wenn heute Abend das Spitzenspiel zwischen dem SV 10 Hohenlimburg und der SSV Hagen ansteht, geht es für beide darum, den Abstand auf die SpVg Olpe nicht größer werden zu lassen. Drei beziehungsweise sechs Punkte Rückstand auf den Spitzenreiter sind viel, aber für den 1. Vorsitzenden des SSV Hagen noch nicht zuviel.

Dabei geht man aus hagenern Sicht von einem knappen Spiel aus, bei dem Kleinigkeiten über Sieg oder Niederlage entscheiden können. Mit einem Unendschieden wie im Hinspiel werden wohl beide Vereine auf einen Ausrutscher Olpes Morgen beim Spiel bei BSV Menden hoffen müssen. Personell kann man bei Hagen aus dem Vollen Schöpfen, was angesichts der Heimstärke von Hohenlimburg auch notwendig sein wird. Denn die "Ambition nach Oben ist weiterhin da", sagt Andreas Paar

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren