Die Bilanz liest sich für den 1. FC Mülheim sehr gut. Seit vier Spielen ist der inzwischen von Detlef Weides trainierte Aufsteiger ungeschlagen, der Trend zeigt deutlich nach oben. Der Lohn dafür: Rang acht.

Bezirksliga 8 NR: Expertentipp von Detlef Weides (Trainer 1. FC Mülheim)

"Ich gönne Union den Aufstieg"

hg
04. April 2008, 11:12 Uhr

Die Bilanz liest sich für den 1. FC Mülheim sehr gut. Seit vier Spielen ist der inzwischen von Detlef Weides trainierte Aufsteiger ungeschlagen, der Trend zeigt deutlich nach oben. Der Lohn dafür: Rang acht.

Und dennoch ist das Polster auf einen Platz unter der Linie mit gerade mal fünf Zählern sehr gering. "Die letzten Wochen liefen natürlich sehr zufriedenstellend. Es ist jedoch sehr eng in der Liga. Da kann es bis zum letzten Spieltag dauern, bis wir gerettet sind", weiß der 52-jährige.

Am Sonntag steht für die Löwen ein Derby an. Es geht zu TuSpo Saarn. Und nicht nur regional liegen beide Vereine nahe beieinander, sondern auch tabellarisch. Siegt der 1. FC Mülheim, ziehen sie an der Mannschaft um Coach Marcus Herrschaft vorbei. Doch Weides tippt auf ein Remis und betont: "So ein Aufeinandertreffen hat natürlich immer eine besondere Würze, aber bis jetzt ist gegen Saarn immer alles fair über die Bühne gegangen."

Die weiteren innerstädtischen Duelle des Spieltages lauten: 1. FC Dersimspor - TSV Bruckhausen und SuS 21 Oberhausen - Spvgg. Sterkrade-Nord.

Spielfrei hat Spitzenreiter Preußen Duisburg. Die Kicker von der Futterstraße müssen am Sonntag unter Umständen kampflos mit ansehen, dass sie von Union Mülheim wieder von dem Platz an der Sonne verdrängt werden. Die Kannengießer-Elf tritt bei SuS 21 Oberhausen an. Geht es nach Weides, kommen die drei Zähler mit in die Ruhrstadt. Und dann verrät das Styrumer Urgestein: "Ich gönne Union den Aufstieg."

Autor: hg

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren