Wenn Borussia Dortmund und Schalke 04 am kommenden Samstag (11 Uhr) im Stadion Rote Erde aufeinandertreffen, dann ist alles für ein packendes Derby angerichtet. Das Duell bezieht nicht nur aus der Traditions-Stätte zusätzlichen Reiz, sondern auch aus der tabellarischen Nachbarschaft der ewigen Konkurrenten.

BVB / Schalke-Jugend: Das Derby der Verfolger

Hyballa: "Wie die Zecken"

03. April 2008, 23:04 Uhr

Wenn Borussia Dortmund und Schalke 04 am kommenden Samstag (11 Uhr) im Stadion Rote Erde aufeinandertreffen, dann ist alles für ein packendes Derby angerichtet. Das Duell bezieht nicht nur aus der Traditions-Stätte zusätzlichen Reiz, sondern auch aus der tabellarischen Nachbarschaft der ewigen Konkurrenten.

"Wenn wir das Ding gewinnen, können wir im Titel-Rennen wieder ins Geschehen eingreifen", betont BVB-Coach Peter Hyballa. Und sein Gegenüber Norbert Elgert erklärt angesichts des Vier-Punkte-Rückstands beider Teams auf die Spitze: "Uns geht es vor allem um die Ausbildung von Talenten. Aber im U19-Bereich zählen auch die Ergebnisse."

Und die müssen bei beiden Teams in den verbleibenden sieben Partien ideal sein, um sich noch für das Halbfinale um die Deutsche Meisterschaft zu qualifizieren. "Es ist ein Witz, dass schon seit Jahren nur ein Vertreter aus der West-Staffel rauskommt", ärgert sich Elgert. Währenddessen kann Hyballa sein Titel-Ziel nach dem Aus im DFB-Pokal nur noch über die Liga erreichen. Und beim Erreichen zieht er alle Register: "Die Schalker bezeichnen uns gerne als Zecken. Das sind blutsaugende Parasiten. Und wir wollen ihnen die Leistung raussaugen."

Das wird schwer, schließlich holten die "Königsblauen" aus den letzten elf Partien beeindruckende 31 Zähler. "Meine Truppe hat sich sehr gut entwickelt", hofft Elgert auf eine Revanche für die 0:1-Niederlage im Hinspiel. Und Hyballa verspricht: "Der S04 hat viel Qualität, aber wir sind aggressiver als sie." Wie Zecken nun einmal sind...

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren