Der 61-jährige Berti Vogts hat den Trainervertrag in Aserbaidschan nun doch unterzeichnet. Der Deutsche bleibt laut Kontrakt bis Dezember 2009 in Aserbaidschan. Bis dahin läuft die Qualifikation für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika, in der Aserbaidschan in der Gruppe 4 auf den dreimaligen Weltmeister Deutschland, Russland, Finnland, Wales und Liechtenstein trifft.

Vogts neuer Nationaltrainer Aserbaidschans

"Wir wollen von Deutschland lernen"

sid
03. April 2008, 19:33 Uhr

Der 61-jährige Berti Vogts hat den Trainervertrag in Aserbaidschan nun doch unterzeichnet. Der Deutsche bleibt laut Kontrakt bis Dezember 2009 in Aserbaidschan. Bis dahin läuft die Qualifikation für die WM-Endrunde 2010 in Südafrika, in der Aserbaidschan in der Gruppe 4 auf den dreimaligen Weltmeister Deutschland, Russland, Finnland, Wales und Liechtenstein trifft.

"Wir wollen von Deutschland lernen und Russland ein bisschen ärgern", sagte Vogts dem sid. Vogts wird Nachfolger des Mazedoniers Gjoko Hadzievski, der nach der missglückten EM-Qualifikation Aserbaidschans entlassen worden war. Die WM-Qualifikationsspiele gegen das Team des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) finden am 19. August in Aserbaidschan sowie am 9. September in Deutschland statt.

Autor: sid

Kommentieren