Punktstart für Neucoach Achim Weber. Die SSVg holte beim Debüt des Ex-Stürmers auf der SSVg-Trainerbank durch das 1:1 (1:0) vor 1.036 Zuschauern in der Grotenburg beim KFC Uerdingen einen Zähler. „Grundsätzlich bin ich zufrieden mit der Leistung“, fasste Weber zusammen, „wir hatten genug Chancen.“

Oberliga: Uerdingen - Velbert 1:1

Webers Debüt - Lytteks Schuss, Policellas Hacke

og/gri
02. April 2008, 22:09 Uhr

Punktstart für Neucoach Achim Weber. Die SSVg holte beim Debüt des Ex-Stürmers auf der SSVg-Trainerbank durch das 1:1 (1:0) vor 1.036 Zuschauern in der Grotenburg beim KFC Uerdingen einen Zähler. „Grundsätzlich bin ich zufrieden mit der Leistung“, fasste Weber zusammen, „wir hatten genug Chancen.“

Das musste auch Heim-Coach Klaus Berge einräumen: "Am Anfang hätte Velbert schon deutlicher in Führung liegen können." Martin Lytteks Schuss in die linke Ecke brachte die Gäste in Front (44.), Gustav Policellas gewitzter Hacken-Ausgleich sorgte für den Endstand (54.). Für Velbert geht es am kommenden Sonntag zuhause gegen Kleve (Stadion Sonnenblume, 15 Uhr) mit einem echten Knaller weiter, während Uerdingen zeitgleich Aachen empfängt.

Weber: „Leider haben wir nicht das 2:0 gemacht, nach der Pause wurden wir kalt erwischt. Danach schwamm mein Team etwas, man merkte noch die Verunsicherung.“ Gleiches galt für die Hausherren, wobei Berge analysierte: "Der Punkt geht in Ordnung. Wir haben einen Neuanfang gestartet, der Zähler gibt uns Auftrieb."

Autor: og/gri

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren