Das Champions-League-Spiel zwischen Besiktas Istanbul und dem FC Chelsea wird am 9. Dezember in der Arena AufSchalke ausgetragen. Das entschied der Internationale Sportgerichtshof in Lausanne.

Besiktas empfängt Chelsea auf Schalke

as
02. Dezember 2003, 20:13 Uhr

Das Champions-League-Spiel zwischen Besiktas Istanbul und dem FC Chelsea wird am 9. Dezember in der Arena AufSchalke ausgetragen. Das entschied der Internationale Sportgerichtshof in Lausanne.

Das Ruhrgebiet ist in der kommenden Woche erneut Austragungsort für eine Begegnung der Champions League. Nachdem die Partie zwischen Galatasaray Istanbul und Juventus Turin nach Dortmund verlegt worden war, wird nun am 9. Dezember (20.45 Uhr) in der Arena AufSchalke das Spiel zwischen Besiktas Istanbul und dem FC Chelsea stattfinden. Das entschied der Internationale Sportgerichtshof (CAS) am Dienstag in Lausanne, nachdem es in der Türkei zuletzt zu mehreren Terroranschlägen gekommen war.

Besiktas hatte Einspruch gegen Verlegung eingelegt

Besiktas hatte gegen die Verlegung der Begegnung gegen den Londoner Klub vergeblich Protest eingelegt. Die Europäische Fußball-Union (UEFA) gab Gelsenkirchen den Zuschlag für das Spiel in der Gruppe G. Auch Stuttgart hatte sich um die Austragung der Partie bemüht. Chelsea führt die Tabelle mit 10 Punkten vor Besiktas (7), Sparta Prag und Lazio Rom (beide 5) an und hat sich bereits für das Achtelfinale in der "Königsklasse" qualifiziert. Istanbul, Prag und Rom können sich noch als Gruppenzweite für die Runde der letzten 16 qualifizieren.

Das UEFA-Cup-Spiel zwischen Maccabi Haifa gegen den FC Valencia, das ursprünglich in Izmir stattfinden sollte, wird am 11. Dezember (20.00 Uhr) in Rotterdam ausgetragen.

Autor: as

Kommentieren