Bundesligist Schalke 04 wird am Dienstag (20.45 Uhr/live bei Premiere) im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Barcelona ohne Mittelfeldspieler Albert Streit auskommen müssen. Trainer Mirko Slomka erklärte am Montag:

Streit fehlt Schalke gegen "Barca"

"Einsatz käme zu früh"

sid
31. März 2008, 15:03 Uhr

Bundesligist Schalke 04 wird am Dienstag (20.45 Uhr/live bei Premiere) im Viertelfinal-Hinspiel der Champions League gegen den FC Barcelona ohne Mittelfeldspieler Albert Streit auskommen müssen. Trainer Mirko Slomka erklärte am Montag: "Er hat zwar wieder mit dem Lauftraining begonnen, aber ein Einsätz käme wohl noch zu früh".

Streit hatte beim Bundesliga-Spiel beim Karlsruher SC (0:0) am vergangenen Samstag wegen muskulärer Probleme im linken Oberschenkel gefehlt.

Trainer Slomka muss zudem die verletzten Mittelfeldspieler Ivan Rakitic (Bänderverletzung im linken Sprunggelenk), Ze Roberto (Muskelfaserriss) und Zlatan Bajramovic (Reha nach Zeh-OP) ersetzen. Auch der zum zweiten Mal in dieser Champions-League-Saison gelbgesperrte Jermaine Jones steht nicht zur Verfügung.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren