Titelverteidiger Timo Boll hat das Endspiel der Tischtennis-DM in Hamburg verfehlt. Der dreifache Europameister und Bundesliga-Spieler von Borussia Düsseldorf unterlag dem überraschend ins Halbfinale vorgedrungenen Oberligaspieler Yang Lei (Grünwettersbach) mit 3:4. Damit verpasste Boll seinen insgesamt neunten Titel und die Rekordmeisterschaft.

Boll im DM-Halbfinale überraschend ausgeschieden

Oberliga-Spieler gelingt die Sensation

sid
30. März 2008, 14:04 Uhr

Titelverteidiger Timo Boll hat das Endspiel der Tischtennis-DM in Hamburg verfehlt. Der dreifache Europameister und Bundesliga-Spieler von Borussia Düsseldorf unterlag dem überraschend ins Halbfinale vorgedrungenen Oberligaspieler Yang Lei (Grünwettersbach) mit 3:4. Damit verpasste Boll seinen insgesamt neunten Titel und die Rekordmeisterschaft.

Im Finale trifft Yang Lei auf Torben Wosik (Angers/Frankreich). Das Frauen-Endspiel bestreiten Elke Wosik (Busenbach) und Tanja Hain-Hofmann (Berlin).

In der Doppel-Konkurrenz hat der EM-Dritte Dimitrij Ovtcharov (Düsseldorf) an der Seite des früheren Jugend-Weltmeisters Patrick Baum (Frickenhausen) den Einzug ins Finale geschafft. Die beiden Nationalspieler können am Sonntagnachmittag gegen Rekordnationalspieler Jörg Roßkopf und Nico Stehle (Jülich/Herbornseelbach) ihren ersten DM-Titel gewinnen.

Bei den Frauen treffen die Titelverteidigerinnen Hain-Hofmann und Amelie Solja (Fraulautern) auf Nadine Bollmeier/Alexandra Scheld (Uentrop/Tostedt).

Autor: sid

Kommentieren