Im Moment gibt es wirklich wenig Gründe für einen Wechsel in der Startformation von Fortuna Düsseldorf.

Düsseldorf: Lücke von de Cock muss gefüllt werden

"Beides ist möglich"

kru
28. März 2008, 09:38 Uhr

Im Moment gibt es wirklich wenig Gründe für einen Wechsel in der Startformation von Fortuna Düsseldorf.

Einer ist die fünfte Gelbe Karte von Olivier de Cock. Nun die Frage: Wer füllt diese Lücke? Zwei Möglichkeiten liegen nahe: Zum einen rutscht David Krecidlo in die erste Elf und übernimmt die Rolle des Belgiers. "Er hat oft genug gezeigt, dass er es kann. Aber das gilt für einige Akteure, die derzeit etwas hinten dran sind", sagt Trainer Norbert Meier und schiebt nach: "Und damit meine ich diejenigen, die nicht von Beginn an auflaufen. Denn jeder ist ständig in der Verlosung um die ersten Plätze."

Eine zweite Variante wäre, dass Hamza Cakir nach außen in der Viererkette rückt und Robert Palikuca seinen Platz einnimmt. "Auch möglich", hält sich Meier gewohnt bedeckt. In Sachen Aufstellung ist es nicht einfach, etwas aus dem ehemaligen Duisburger herauszubekommen. "Die Mannschaft hat zuletzt ordentlich gespielt. Auch die erste Halbzeit gegen Dresden war total in Ordnung."

In der Tat, in letzter Zeit gibt es wirklich nicht viel zu meckern. Selbst der Angriff, der in der Hinrunde noch fleißig kritisiert wurde, ist inzwischen in der gesamten Liga gefürchtet. Kenan Sahin und Axel Lawarée treffen in diesem Kalenderjahr wie am Fließband. "Es ist aber auch eine Frage der Unterstützung aus dem Mittelfeld. Olivier Caillas hat zudem gezeigt, dass er uns weiterhilft", freut sich Meier über die Winter-Neuzugänge.

"Kenan erfüllt die Erwartungen bisher, kann aber noch mehr. Die beiden Tore in Verl haben ihm mit Sicherheit gut getan." Und was macht Lawarée so stark? "Ich denke, bei ihm ist der Knoten geplatzt."

Am Samstag können die beiden Ballermänner ihre Torgefahr gegen den 1.FC Magdeburg unter Beweis stellen. Meier: "Diese Mannschaft habe ich für die Dritte Bundesliga weiterhin auf der Rechnung. Wir müssen aufpassen."

Autor: kru

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren