Die momentane Reservisten-Rolle ist für Martin Daum kein Schock-Erlebnis.

Wattenscheid: Reservisten-Rolle kein Schocker

Daum bleibt bis 2009

tt
27. März 2008, 19:42 Uhr

Die momentane Reservisten-Rolle ist für Martin Daum kein Schock-Erlebnis. "In der Hinrunde", sagt Wattenscheids "Außenminister", "war ich zwischendurch auch Mal ein paar Spiele draußen, bin dann aber wieder zurück ins Team gekommen. Im Moment stehe ich etwas hinten dran, aber das soll kein Dauerzustand sein."

Immerhin konnte Daum als Einwechselspieler gegen Siegen (5:0) und Schwerte (6:1) wieder reinschnuppern. "Durch Kurz-Einsätze und über das tägliche Training hat man die Chance, sich wieder in den Vordergrund zu spielen. Wenn ich jetzt zurückstecken und Larifari spielen würde, dann könnte ich die Saison gleich abhaken."

Daum hat an der Lohrheide offenbar noch einiges vor. Trotz der momentan wenig komfortablen Situation verlängerte er sein Arbeitspapier bis Sommer 2009. "In Wattenscheid gefällt es mir gut, es macht hier richtig Spaß, es passt", bilanziert der 26-Jährige und blickt zurück: "Ich stand zuvor jeweils drei Jahre beim FSV Witten und bei Tura Rüdinghausen unter Vertrag, bin also auch nicht der Typ, der nur kurze Zeit bei einem Verein bleibt. Wenn ich fit gewesen bin, habe ich eigentlich immer gespielt. Darauf baue ich auch jetzt."

Der Raumplanungs-Student, der seine Diplomarbeit über die Bereiche Verkehrs-Sicherheit/Verkehrs-Planung schreiben wird, stellt sich dem Kampf. Auf seiner angestammten Position liefert zurzeit Youssef Yesilmen starke Darbietungen ab, dazu steht Jonas Kaczenski in den Startlöchern. Daum könnte auch vorgezogen im Mittelfeld Dampf machen, doch der Bereich ist ebenfalls bestens bestückt:

Daniel Diaz zählt zum verlässlichen Stammpersonal, Mo Abdulai scheint sein Verletzungs-Tief überwunden zu haben. "Eigentlich hat man in einer Truppe eher wenig Linksfüße, bei uns ist es genau umgekehrt. Unser großer Kader bietet viele Alternativen, das ist sicherlich ein Vorteil. Andererseits sind Härtefälle vorprogrammiert." Zu der Kategorie zählt "MD" momentan selbst...

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren