Der "Kaiser" zeigt sich spendierfreudig

us
22. Oktober 2003, 11:40 Uhr

Giovane Elber wird die 10.000 Euro für brasilianische Straßenkinder aus der Wette mit Franz Beckenbauer auf jeden Fall erhalten. Das bestätigte der "Kaiser", obwohl die Wette mit dem Stürmer noch nicht verloren ist.

Teil eins der Wette mit Giovane Elber hat Franz Beckenbauer gewonnen, doch der Präsident des FC Bayern München hat schon jetzt signalisiert, den Einsatz definitiv zahlen zu wollen. "Der Giovane kriegt die 10.000 Euro auf jeden Fall, auch wenn er kein Tor gegen uns erzielt. Wenn sich einer so für die Straßenkinder in Brasilien einsetzt wie er, hat er es auch so verdient", sagte Beckenbauer nach dem 1:1 des deutschen Meisters in der Champions League bei Olympique Lyon.

"Für jedes Tor ziehe ich ihm 1000 Euro ab"

Beckenbauer hatte vor der Partie um 10.000 Euro mit dem ehemaligen Bayern-Torjäger gewettet, dass dieser in den zwei anstehenden Spielen gegen seinen Ex-Verein kein Tor schießen werde. Am Dienstagabend erzielte Peguy Luyindula den Ausgleichstreffer für Olympique. Vor der Partie in zwei Wochen in München witzelte Beckenbauer jedoch: "Aber für jedes Tor, das Giovane in München erzielt, ziehe ich ihm 1000 Euro ab."

Autor: us

Kommentieren