Schwerer Gang für den Hasper SV. Am 22. Spieltag geht es für den abstiegsgefährdeten Club zum Spitzenreiter nach Olpe. Aber nicht nur der kommende Gegner bereitet den Haspern Kopfschmerzen. Der Tabellenzwölfte absolvierte seit dem 2. März keine Begegnung mehr und weiß infolgedessen nicht so ganz, wie es um die Form der eigenen Kicker bestellt ist.

LL 2 Süd: Expertentipp von Rüdiger Meyer (Hasper SV)

"Nichts zu verlieren"

26. März 2008, 18:23 Uhr

Schwerer Gang für den Hasper SV. Am 22. Spieltag geht es für den abstiegsgefährdeten Club zum Spitzenreiter nach Olpe. Aber nicht nur der kommende Gegner bereitet den Haspern Kopfschmerzen. Der Tabellenzwölfte absolvierte seit dem 2. März keine Begegnung mehr und weiß infolgedessen nicht so ganz, wie es um die Form der eigenen Kicker bestellt ist.

„Wir haben beim Spitzenreiter nichts zu verlieren“, erklärt der Sportliche Leiter Rüdiger Meyer. Das Ergebnis ist für Meyer, der in der vergangenen Saison selbst noch Trainer beim Landesligisten war, erst einmal zweitrangig. „Gut abzuschneiden, das wäre erst mal wichtig. Punkte müssen wir in den nächsten Partien gegen die unmittelbaren Konkurrenten Kierspe und Lennestadt holen.“

Bislang ist es eine Saison zum Vergessen für den HSV. Die Neuen haben nicht so eingeschlagen wie erhofft, zwei Trainer haben den Club vorzeitig verlassen. Nun gilt es für den Rest der Saison Schadensbegrenzung zu betreiben und den Abstieg in die Bezirksliga zu verhindern. „Wir haben uns offensiv verstärkt“ - Zeit , dass die torungefährlichste Mannschaft der Liga das ab sofort auch zeigt.

Rüdiger Meyer tippt den 22. Spieltag:

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren