Die Aussage von Markus Daun steht:

MSV: Situation bleibt für Markus Daun gleich

"Kann nicht wieder alles umschmeißen"

tt
25. März 2008, 09:10 Uhr

Die Aussage von Markus Daun steht: "Das Kapitel Duisburg endet im Sommer."

Nach zahlreichen gesundheitlichen und verletzungsbedingten Rückschlägen kam der ehemalige Nürnberger gestern wieder zum Einsatz. 15 Minuten durfte Daun ran, hatte dabei durchaus Aktionen. Eine Riesen-Möglichkeit vorne, in der Rückwärts-Bewegung eine gelbe Karte für ein Foulspiel.

Die Frage, ob ihn die Nominierung nach langer Durststrecke etwas aufbaut, beantwortete er so: "Mich muss hier niemand aufbauen. Ich weiß, wie die Situation ist und wie sie davor war. Man spielt immer gerne, das ist ganz klar. Ich hoffe natürlich, dass es in den nächsten Wochen so weitergeht."

Was die Perspektive beim MSV angeht, gibt er sich keinen Illusionen hin. Daun: "Es ist ja nicht so, dass man mir gesagt hätte, es gäbe ein Problem, hier zu spielen. Es sieht so aus, dass man mich zur Winterpause abgeben wollte. Eigentlich habe ich auch damit kein Problem, da muss man zwangsläufig reagieren und andere Möglichkeiten sondieren."

Überdenken muss der Blondschopf seine Marschrichtung nicht. "Ich kann doch jetzt nicht wieder alles umschmeißen, nur weil ich wieder gespielt habe. Nach einer Viertelstunde sagt man nicht: Ich verlängere doch, zumal da auch immer zwei Seiten zu gehören. Ich bleibe erst Mal dabei, dass es hier für mich im Sommer endet."

MSV-Sport-Chef Bruno Hübner zum Sachverhalt: "Ich habe mit Markus gesprochen und erklärt, dass dort einiges missverstanden wurde. Das wurde ausgeräumt und die Geschichte ist abgehakt. Er kann sich nach wie vor über das Training für die erste Elf anbieten."

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren