Ohne drei Profis muss Trainer Jürgen Klopp vom FSV Mainz 05 das Topspiel am Ostersonntag zwischen dem Tabellendritten und dem Zweitplatzierten 1899 Hoffenheim angehen.

Mainz: Klopp plagen vor Topspiel Personalsorgen

Weiteres Trio mit Fragezeichen versehen

sid
20. März 2008, 14:39 Uhr

Ohne drei Profis muss Trainer Jürgen Klopp vom FSV Mainz 05 das Topspiel am Ostersonntag zwischen dem Tabellendritten und dem Zweitplatzierten 1899 Hoffenheim angehen.

Verteidiger Stefan Markolf (Oberschenkelzerrung) sowie die Mittelfeldspieler Chadli Amri (Rückenprobleme) und Mario Vrancic (Adduktorenverletzung) fallen aus. Ein Fragezeichen steht zudem hinter den Einsätzen von Markus Feulner, Marco Rose (beide erkältet) und Daniel Gunkel (Addkutorenzerrung).

Trotz der Personalprobleme geht Klopp, der sich nach wie vor nicht zu einen möglichen Verbleib oder Weggang aus Mainz geäußert hat, zuversichtlich in die Begegnung mit den Hoffenheimern, die zuletzt sieben Spiele in Folge gewinnen konnten. "Wir haben Respekt, aber nicht mehr. Hoffenheim ist aktuell die herausragende Mannschaft der Liga. Das wird zwar eine schwierige Herausforderung, aber es ist sicher nicht das ultimative Endspiel", erklärte der Coach.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren