Mit den Rückkehrern Robert Huth und Marcell Jansen, aber ohne Neulinge geht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in das letzte Spiel vor der EM-Nominierung am 16. Mai auf der Zugspitze. Insgesamt nominierte Bundestrainer Joachim Löw am Donnerstag 21 Akteure für den Test am 26. März (20.45 Uhr/live im ZDF) in Basel gegen die Schweiz.

Huth und Jansen kehren ins DFB-Team zurück

Auch Robert Enke bei EM wohl dabei

sid
20. März 2008, 13:19 Uhr

Mit den Rückkehrern Robert Huth und Marcell Jansen, aber ohne Neulinge geht die deutsche Fußball-Nationalmannschaft in das letzte Spiel vor der EM-Nominierung am 16. Mai auf der Zugspitze. Insgesamt nominierte Bundestrainer Joachim Löw am Donnerstag 21 Akteure für den Test am 26. März (20.45 Uhr/live im ZDF) in Basel gegen die Schweiz.

England-Legionär Huth vom FC Middlesbrough, der zwischenzeitlich immer wieder durch Verletzungen zurückgeworfen wurde, hatte letztmals bei der WM 2006 im Gruppenspiel der DFB-Auswahl gegen Ecuador (3:0) in Berlin für Deutschland gespielt. Ebenso wie Huth steht auch der lange verletzte Abwehr-Kollege Marcell Jansen von Bayern München wieder im Kader, zudem sind auch der Berliner Arne Friedrich und Clemens Fritz von Werder Bremen wieder dabei. Eine erneute Chance erhält zudem Heiko Westermann von Schalke 04.

Zudem nominierte Löw in Jens Lehmann, Timo Hildebrand und Robert Enke drei Torhüter für den letzten Test vor Bekanntgabe des EM-Kaders. Dies spricht dafür, dass diese drei Keeper auch bei der EURO in Österreich und der Schweiz dabei sind. Der Leverkusener Rene Adler und der Schalker Manuel Neuer hatten sich ebenfalls Hoffnungen auf eine Nominierung gemacht.

Verzichten muss der Bundestrainer dagegen weiter auf die Stammspieler Torsten Frings und Christoph Metzelder, die wegen Verletzungen noch nicht zur Verfügung stehen.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Kommentieren