Für Lothar Matthäus zählt nach eigenen Angaben nur die Qualifikation zur Champions League. Die Auslosung ergab, dass der Matthäus-Klub Partizan Belgrad in der Qualifikation auf Djurgarden Stockholm trifft.

Matthäus mit Belgrad gegen Djurgarden

tw
20. Juni 2003, 13:51 Uhr

Für Lothar Matthäus zählt nach eigenen Angaben nur die Qualifikation zur Champions League. Die Auslosung ergab, dass der Matthäus-Klub Partizan Belgrad in der Qualifikation auf Djurgarden Stockholm trifft.

Deutschlands Rekordnationalspieler Lothar Matthäus muss sich mit seinem Team Partizan Belgrad in der Qualifikation zur Champions League in Runde zwei mit dem schwedischen Vertreter Djurgarden Stockholm auseinandersetzen. Das ergab die Auslosung der ersten beiden Ausscheidungsdurchgänge am Freitag am Sitz der Europäischen Fußball-Union (UEFA) im schweizerischen Nyon. Der Meister von Serbien-Montenegro, wo Matthäus seit dem Winter als Coach auf der Bank sitzt, war für die zweite Runde gesetzt.

Bernd Schuster greift mit Donetsk in Runde zwei ein

Matthäus-Kollege Bernd Schuster muss mit seinem ukrainischen Verein Schachtjor Donetsk ebenfalls erst im zweiten Durchgang gegen den Sieger des Auftaktduells zwischen Moldawiens Titelträger Sheriff Tiraspol und dem estischen Vertreter Flora Tallinn antreten.

Borussia Dortmund muss auf seinen Gegner warten

Die Erstrunden-Spiele in der Champions-League-Qualifikation finden am 16. und 23. Juli statt. Die Termine für die Begegnungen der zweiten Runde sind der 30. Juli und der 6. August. Der deutsche Qualifikations-Teilnehmer Borussia Dortmund greift erst in der dritten und letzten Runde in den Kampf um die 16 freien Plätze in der europäischen "Königsklasse" ein. Die Westfalen erfahren bei der Auslosung am 25. Juli, in welchem Zweitrunden-Duell ihr Gegner für die Partien am 12./13. und 26./27. August ermittelt wird. Meister Bayern München und "Vize" VfB Stuttgart sind aus der Bundesliga automatisch für die kommende Saison in der Champions League qualifiziert.

Autor: tw

Kommentieren