Was RevierSport bereits in der letzten Donnerstagsausgabe vermeldete, ist nun Realität geworden:

BVB: Jérémie Brechet und Marko Basa in der Gerüchteküche

Eggimann und der fehlende Anruf von Thomas Doll

rk
13. März 2008, 10:51 Uhr

Was RevierSport bereits in der letzten Donnerstagsausgabe vermeldete, ist nun Realität geworden:

Mario Eggimann hat den Borussen einen Korb gegeben. Allerdings hat sich der Karlsruher dennoch entschlossen den Aufsteiger zu verlassen und wird von der kommenden Saison an bei Hannover 96 die Innenverteidigung verstärken. Zumindest bei der Ablösesumme haben die Niedersachen finanziell einen guten Griff getätigt, denn der schweizerische Nationalspieler wechselt für die festgeschriebene Summe von erschwinglichen 1,3 Millionen Euro zu den Landeshauptstädtern.

Beim Gehalt sind die 96er dagegen tiefer in die Tasche gegangen. Die Dortmunder hatten dem 27-Jährigen nach Aussage des Spielers ein Grundgehalt von 1,35 Millionen Euro angeboten, die von Hannover getoppt wurden. Dieser Darstellung widerspricht Michael Zorc: „Wir haben zwar mit Eggimann gesprochen, ihm aber nie ein Angebot unterbreitet.“

Das Geld gab ohnehin nicht den Ausschlag für die Entscheidung von Eggimann. Der zeigte sich etwas verwundert, dass sich zwar sowohl Zorc als auch Hans-Joachim Watzke bei ihm gemeldet hatten, doch kein Anruf von Thomas Doll erfolgte: „Ich gehe zu keinem Club, bei dem sich der Trainer nicht vorher mit mir in Verbindung setzt.“

Alternativ für die Innenverteidiger sind jetzt unter anderem Jérémie Brechet und Marko Basa im Gespräch. Der Erstgenannte steht noch bis zum Saisonende beim FC Sochaux unter Vertrag, der dann allerdings ausläuft. Der 28-Jährige kann in seiner Karriere bisher drei Ländespieleinsätze für Frankreich aufweisen. Genauso hat sich Marko Basa das Trikot der serbisch-montenegrinischen Nationalmannschaft übergestreift und kann sich nach der Ablösung von Montenegro nun aussuchen, bei welchem der beiden Staaten er nun seine internationale Karriere fortsetzen will.

Der 25-Jährige ist ebenfalls in der ersten französischen Liga beim UC Le Mans aktiv. Mit 1,91 Meter Körpergröße hat er eine ideale Größe für einen Manndecker, dafür ist er jedoch noch bis 2010 an seinen jetzigen Arbeitgeber gebunden. Basa wird schon seit einigen Monaten in der Dortmunder Gerüchteküche gehandelt.

In der taucht zudem der Name Evandro Paulista auf. Der erst 20-jährige brasilianische Mittelstürmer soll Belenenses Lissabon allerdings nur in Richtung Revier verlassen, wenn die Borussen in den UEFA-Cup einziehen.

Autor: rk

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren