Der ASC 09 will einfach nicht richtig in Tritt kommen. Auch beim zweiten Spiel nach der Winterpause musste der Spitzenreiter mit leeren Händen vom Platz gehen. Dieses Mal gab es ein 0:2 vor heimischer Kulisse gegen die TuS Heven. Dafür konnte der Erler SV einen Überraschungscoup gegen den Hombrucher SV verbuchen.

Landesliga 3: ASC kommt nicht in Fahrt

Erle mit Überraschungserfolg

10. März 2008, 19:05 Uhr

Der ASC 09 will einfach nicht richtig in Tritt kommen. Auch beim zweiten Spiel nach der Winterpause musste der Spitzenreiter mit leeren Händen vom Platz gehen. Dieses Mal gab es ein 0:2 vor heimischer Kulisse gegen die TuS Heven. Dafür konnte der Erler SV einen Überraschungscoup gegen den Hombrucher SV verbuchen.

Ohne eine einzige Niederlage hatte der ASC die Hinrunde überstanden, aber im Moment scheinen die 09er einfach nicht aus dem Winterschlaf aufwachen zu wollen. Beide Spiele in der Rückrunde wurden verloren. Dabei bekam der ASC kaum einen gefährlichen Spielzug gegen Heven zustande und ließ die Souveränität aus der Hinrunde komplett vermissen. Den Gästen reichten zwei Konterchancen, die Bäcker (74.) und Nyenhuis (86.) eiskalt nutzten.

Glück für den Spitzenreiter, dass auch Verfolger TuS Eving Lindenhorst patzte. Dabei hatte sich die TuS selbst alles so schön vorbereitet durch den Sieg vergangene Woche gegen den ASC. Doch gegen SuS Waltrop konnte der Tabellenzweite nicht überzeugen. Bouzerda (28.) konnte zwar zwischenzeitlich ausgleichen, aber als es nach einer Stunde bereits 3:1 für die Gastgeber von SuS Waltrop stand, war die Partie entschieden. Wrosok konnte für die TuS nur noch verkürzen. Besonders bitter: Schwarz (erst zur Halbzeit gekommen) und Bouzerda sahen beide in der Nachspielzeit 'Rot'.

Aber auch der Dritte im Bundes des Spitzentrios konnte von den Fehlern der Konkurrenz nicht profitieren. Der Hombrucher SV verlor seine Auswärtspartie mit 0:1. Mann des Tages auf Seiten des Erler SV war Christian Wichmann. Der Mittelfeldspieler erzielte bereits in der 25. Minute den entscheidenen Treffer in der Partie. Dabei konnten sich die Hombrucher auch durch zwei Platzverweise für den Erler SV keinen Vorteil verschaffen (Gelb-Rot: Marcel Radke, 70. / Rot: Tarik Mustic, 75.). Der Erler SV meldet sich dank einer tollen kämpferischen Leistung wieder zurück im Abstiegskampf.

Weitere Ergebnisse im Überblick:

SSV Südfeldmark - TuS Wengern 0:1
SG Phönix Eving - RW Leithe 0:0
Mengede 08/20 - WSV Bochum 06 2:0
SG Eintr. Gelsenkirchen - SV Sodingen 5:1
VFB Habinghorst - VfB Günnigfeld 1:2

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren