Gleich drei Mal kommt es zum Duell: Vermeintlicher Spitzenkandidat gegen Kellerkind. Schon am letzten Wochenende konnte das Trio am Tabellenende für Furore sorgen. Das wird am heutigen Sonntag ein wenig schwerer.

Landesliga Niederrhein 1: Die Vorschau

Wer bleibt an Schonnebeck dran?

08. März 2008, 20:25 Uhr

Gleich drei Mal kommt es zum Duell: Vermeintlicher Spitzenkandidat gegen Kellerkind. Schon am letzten Wochenende konnte das Trio am Tabellenende für Furore sorgen. Das wird am heutigen Sonntag ein wenig schwerer.

Heimaterde Mülheim - Tuspo Richrath
Mit einem 5:0-Kantersieg in Kupferdreh schnupperte Heimaterde Mülheim gewaltig Morgenluft. Um noch tatsächlich die Klasse zu halten, muss die Truppe von Trainer Dieter Henkelüdecke auch gegen Tuspo Richrath nachlegen. Der Gast hingegen möchte unbedingt in der Spitzengruppe bleiben. Hinspiel: 1:3

ESC Rellinghausen - SSV Sudberg
Wieder so ein Duell Abstiegsgefahr gegen Aufstiegsambitionen. Zwar konnte der SSV das Spitzenspiel am vergangenen Wochenende nicht für sich entscheiden, die Ambitionen, eine Klasse höher zu kommen, sind noch lange nicht ad acta gelegt. Hinspiel: 1:4

Tgd Essen West - Galatasaray Mülheim
Eine Partie zwischen zwei Teams, die sich im Mittelfeld der Liga tummeln. Sowohl nach oben als auch nach unten sollte den beiden Truppen nichts passieren. Man darf gespannt sein, wie sich das Überraschungs-Ei Tgd Essen West diesmal präsentiert. Hinspiel: 1:1

SV Burgaltendorf - SV Wermelskirchen
Die Schmach von Altenessen muss wieder gut gemacht werden. Das soll der SV Wermelskirchen zu spüren bekommen. Vor allem die Einstellung wurde vom Trainerteam Jörg Oswald und André Wißel bemängelt. Eine Reaktion ist heute gefordert. Hinspiel: 3:2

FSV Vohwinkel - SF Altenessen
Der FSV gehört langsam aber sicher zu den Aufstiegskandidaten. Auch ein Sieg gegen die Sportfreunde Altenessen sollte Pflicht sein, um oben dran zu bleiben und die bisher schon hervorragende Serie weiter zu krönen. Man darf gespannt sein, ob die Altenessener den Schwung des Vorwochen-Sieges mitnehmen kann. Hinspiel: 3:1
FC Kray - TuS Neviges
Ein großes Lob gab es von Krays Noch-Trainer Wolfgang Priester an seine Elf nach dem Auftritt in Richrath. Nur jetzt folgt ein Gegner, der bei Seite geschoben werden muss. Drei Punkte sind verdammt wichtig, damit man auch dem Umfeld eine lange Nase zeigen kann. Hinspiel: 5:2

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren