Vor dem Punktspiel am Sonntag beim 1. FC Nürnberg bangt der Hamburger SV um den Einsatz von Vincent Kompany und Guy Demel.

HSV: Fragezeichen hinter Kompany und Demel

Atouba und Sorin vor Rückkehr

sid
08. März 2008, 11:32 Uhr

Vor dem Punktspiel am Sonntag beim 1. FC Nürnberg bangt der Hamburger SV um den Einsatz von Vincent Kompany und Guy Demel.

Kompany zog sich am Donnerstag bei der 0:1-Niederlage im Achtelfinal-Hinspiel des UEFA-Cups bei Bayer Leverkusen eine Oberschenkelprellung zu. Demel leidet an Beschwerden im Adduktorenbereich. Dafür stehen die verletzten Abwehrspieler Thimothee Atouba (Operation an der Blasenschleimhaut) und Juan Pablo Sorin (Probleme an der Patellasehne) kurz vor der Rückkehr ins Mannschaftstraining. "Es sieht bei den Beiden recht gut aus. Ich hoffe, dass wir mit ihnen bald wieder zwei weitere Alternativen haben", sagte Hamburgs Trainer Huub Stevens, der Atouba und Sorin am Montag einem abschließenden Leistungstest unterziehen wird.

Autor: sid

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren