Trainer Bert van Marwijk verlässt im Sommer den niederländischen Ehrendivisionär Feyenoord Rotterdam und wird neuer Bondscoach in den Niederlanden. Van Marwijk, mit dem der königlich-niederländische Fußball-Bund KNVB als einzigem Trainer verhandelt hatte, unterschrieb am Montag einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zur WM 2010 in Südafrika.

Niederlande: Van Marwijk beerbt van Basten als Bondscoach

Weder Rijkaard noch Hiddink

sid
03. März 2008, 17:25 Uhr

Trainer Bert van Marwijk verlässt im Sommer den niederländischen Ehrendivisionär Feyenoord Rotterdam und wird neuer Bondscoach in den Niederlanden. Van Marwijk, mit dem der königlich-niederländische Fußball-Bund KNVB als einzigem Trainer verhandelt hatte, unterschrieb am Montag einen Zwei-Jahres-Vertrag bis zur WM 2010 in Südafrika.

Nach der EM in Österreich und der Schweiz (7. bis 29. Juni) wird er die Nachfolge von Marco van Basten antreten, der nach dem Turnier das Traineramt bei Ajax Amsterdam übernimmt.

Van Marwijk, der bis Dezember 2006 zweieinhalb Jahre beim Bundesligisten Borussia Dortmund tätig war, betreut zurzeit zum zweiten Mal (nach 2000 bis 2004) den niederländischen Erstligisten Feyenoord Rotterdam, wo sein Vertrag aber am Saisonende ausläuft. Der 55-Jährige, Schwiegervater von Bayern Münchens Mittelfeldspieler Mark van Bommel, hat sich bei der Neubesetzung des Nationaltrainerpostens gegen namhafte Konkurrenten wie Frank Rijkaard, Guus Hiddink oder Co Adriaanse durchgesetzt, die in den letzten Monaten gehandelt worden waren.

Feyenoord, das van Marwijk 2002 im Finale gegen Borussia Dortmund zum UEFA-Cup-Sieg geführt hatte, hat die Suche nach einem Nachfolger bereits begonnen. Zu den Kanditaten zählen Martin Jol (früher Tottenham Hotspur) und Gertjan Verbeek (SC Heerenveen).

Autor: sid

Kommentieren