Die U 23 des FC Schalke 04 konnte sich am 22. Spieltag dank zweier später Treffer mit 2:0 gegen Eintracht Rheine durchsetzen und somit den Vorsprung auf Preußen Münster auf vier Zähler ausbauen. Münster kam bereits am Freitag nur zu einem torlosen Remis beim SV Schermbeck. Der VfL Bochum feierte im Spitzenspiel bei den Sportfreunden Lotte einen wichtigen 2:1-Erfolg und bleibt weiter auf Aufstiegskurs.

Oberliga Westfalen: Schalke und Bochum weiter auf Aufstiegskurs

Germania kassiert zweite Pleite in Folge

03. März 2008, 13:36 Uhr

Die U 23 des FC Schalke 04 konnte sich am 22. Spieltag dank zweier später Treffer mit 2:0 gegen Eintracht Rheine durchsetzen und somit den Vorsprung auf Preußen Münster auf vier Zähler ausbauen. Münster kam bereits am Freitag nur zu einem torlosen Remis beim SV Schermbeck. Der VfL Bochum feierte im Spitzenspiel bei den Sportfreunden Lotte einen wichtigen 2:1-Erfolg und bleibt weiter auf Aufstiegskurs.

80 Minuten lang boten insbesondere die Königsblauen Fußballmagerkost. Als sich beide Fanlager bereits mit einem Remis abgefunden haben, pfiff Schiedsrichter Sven Rhodgess zur Verwunderung vieler einen Elfmeter für die Hausherren. Kevin Kisyna nahm das Geschenk an und verwandelte sicher zur glücklichen Führung (82.) Wenig später Aufregung auf der anderen Seite. S04-Keeper Ralf Fährmann musste nach Handspiels außerhalb des Strafraums vorzeitig unter die Dusche. Da Trainer Mike Büskens zu diesem Zeitpunkt schon drei mal gewechselt hatte, musste Julian Loose für die restlichen Minuten in den Kasten. Der letzte Treffer der Partie war aber dennoch den Gastgebern vorbehalten. Marc Lorenz sorgte mit einem Konter für die Entscheidung in der Nachspielzeit (93.)

Einen ganz wichtigen Sieg konnte am Sonntag auch die zweite Mannschaft des VfL Bochum verbuchen. Bei Tabellennachbar Lotte kamen die Jungs von Nico Michaty zu einem 2:1-Erfolg. Philipp Böwing-Schmalenbrock erzielte per Elfmeter das 1:0 für die Sportfreunde. Keine vier Minuten später dann Jubel bei den Gästen: Jürgen Duah traf per Volleyschuss zum sehenswerten Ausgleich. Das entscheidende Tor sollte dann in der 72. Minute fallen. Der starke Dennis Grote passte auf Heinrich Schmidtgal, der dem Lotter Schlussmann keine Chance ließ und zum 2:1 einnetzte.

Die Westfalia aus Herne verpasste dagegen den dreifachen Punktgewinn. Gegen den Delbrücker SC erspielte sich die Schulz-Elf viele sehenswerte Tormöglichkeiten, insbesondere André Badur ließ aber viele gute Chancen ungenutzt. In der Defensive ließen die Herner nur wenig zu. Die beste Gelegenheit hatten die Hausherren kurz vor dem Abpfiff, als ein Badur-Freistoß an die Unterkante der Latte klatschte. Der Abpraller landete bei Michael Baum, der es ebenfalls nicht schaffte, den fälligen Siegtreffer zu markieren.

Germania Gladbeck kassierte dagegen am Sonntag die zweite Niederlage in Folge. Die Elf von Trainer Srdjan Jankovic musste beim FC Gütersloh 2000 eine 0:2-Pleite hinnehmen. Nach der Führung für die Hausherren durch Fiore (22.) hatten die Gäste mehr und mehr Spielanteile, konnten aber kaum echte Torgefahr entwickeln. Das 2:0 durch Barton (82.) war die Entscheidung in einer unterhaltsamen Partie.

Bereits am Freitag trennten sich Lippstadt und Wiedenbrück 2:2-Unentschieden. Die Partie Schermbeck – Münster endete torlos.

Weitere Ergebnisse des 22. Spieltags:

Hammer SpVg - TSG Sprockhövel 3:0
SpVgg 1916 Erkenschwick - SF Oestrich-Iserlohn 2:3
Arminia Bielefeld II - RW Ahlen II 1:0

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren