Nach den Handgreiflichkeiten in der Nachspielzeit der Primera-Division-Partie zwischen Real Saragossa und Spitzenreiter FC Sevilla wurden Carlos Diogo und Luis Fabiano für fünf Spiele gesperrt. Beide hatten Rot gesehen.

Diogo und Luis Fabiano fünf Spiele gesperrt

janat1
10. Januar 2007, 11:18 Uhr

Nach den Handgreiflichkeiten in der Nachspielzeit der Primera-Division-Partie zwischen Real Saragossa und Spitzenreiter FC Sevilla wurden Carlos Diogo und Luis Fabiano für fünf Spiele gesperrt. Beide hatten Rot gesehen.

Spaniens Fußballverband greift hart durch. Nachdem in der Nachspielzeit der Primera-Division-Begegnung zwischen Real Saragossa und Tabellenführer FC Sevilla der Uruguayer Carlos Diogo mit Sevillas Brasilianer Luis Fabiano mit den Fäusten aneinander geraten war, wurden beide Raufbolde für fünf Spiele aus dem Verkehr gezogen.

Die beiden Südamerikaner hatten sich in der Nachspielzeit des Erstligaspiels ihrer Klubs am vergangenen Wochenende gegenseitig mit Faustschlägen traktiert und daraufhin die Rote Karte gesehen. Saragossa gewann die Partie 2:1.

Autor: janat1

Kommentieren