"Red Devils" ziehen im FA-Cup nach

usc1
07. Januar 2007, 17:32 Uhr

Nach dem FC Chelsea und Arsenal London hat auch Manchester United die vierte Runde im FA-Cup erreicht. Die "Red Devils" siegten durch ein Tor von Ole Gunnar Solskjaer in letzter Minute mit 2:1 (0:0) gegen Aston Villa.

Die Top-Klubs aus der englischen Premier League haben sich in der dritten Runde des nationalen FA-Cups keine Blöße gegeben. Einen Tag nach dem FC Chelsea (6:1 gegen Macclesfield Town) und Arsenal London (3:1 beim FC Liverpool) hat auch Tabellenführer Manchester United die vierte Runde erreicht.

Allerdings profitierten die "Red Devils" beim 2:1 (0:0)-Erfolg über Aston Villa im heimischen Old Trafford von einem schweren Patzer von Gäste-Schlussmann Gabor Kiraly. Der ehemalige Torhüter von Bundesligist Hertha BSC Berlin ließ in der Schlussminute einen Schuss des eingewechselten Edeljokers Ole Gunnar Solskjaer zur Entscheidung unter seinem Körper ins Tor rutschen. Zuvor hatte Henrik Larsson "ManU" in Führung gebracht (55.), dem Tschechen Milan Baros gelang in der 74. Spielminute der zwischenzeitliche Ausgleich für Villa.

Autor: usc1

Kommentieren