Nach einem Trainerwechsel ist eine Erneuerung der Hierarchie nicht unüblich. Beim FC 96 Recklinghausen sieht Coach Peter Anders allerdings keine Änderung auf der Kapitäns-Brücke vor. Der zurzeit verletzte Christian Ovelhey bleibt Spielführer, als Vertreter fungiert auch in den kommenden Monaten Andreas Böttrich.

Recklinghausen: Keine Kapitäns-Änderung

Vertrauen zu Böttrich

tt
01. März 2008, 09:25 Uhr

Nach einem Trainerwechsel ist eine Erneuerung der Hierarchie nicht unüblich. Beim FC 96 Recklinghausen sieht Coach Peter Anders allerdings keine Änderung auf der Kapitäns-Brücke vor. Der zurzeit verletzte Christian Ovelhey bleibt Spielführer, als Vertreter fungiert auch in den kommenden Monaten Andreas Böttrich.

Anders: "Böttrich zählt zu den zuverlässigsten Spielern und ist kein Wackel-Kandidat. Wenn man jemanden hätte, der zwischen Bank und Spielfeld hin und herpendelt, müsste man sich da sicherlich etwas anderes überlegen."

Die ersten Eindrücke hat der ehemalige Erkenschwicker mittlerweile gesammelt. Mit dem 1:1 im Test gegen Wanne-Eickel klappte die Generalprobe zumindest ergebnismäßig. Mit den Abläufen auf dem Platz war der Linienchef noch nicht sonderlich glücklich. "Es gab einige Sachen, die mir nicht so gefallen haben. Die Spritzigkeit fehlte noch etwas. Wenn ich Pressing spiele, dann brauche ich dafür topfitte Spieler."

Zwei Einheiten hat Anders noch Zeit, um leichte Korrekturen vorzunehmen, bevor es am Sonntag in Vreden mit der Rückrunde weitergeht. "Wir stehen nicht mit dem Rücken zur Wand", sagt der Coach, "insofern können wir ohne großen Druck auflaufen. Für mich kommt es natürlich auch im Hinblick auf die neue Saison darauf an, auszuloten, mit wem wir weiter zusammenarbeiten können und mit wem nicht."

Während Lars Fack im Angriff noch kein Thema ist ("Er muss in seinen Körper hineinhören und dann selbst entscheiden, wann er zurückkommt"), hat Daniel Eisenkopf seine Position untermauert. Anders: "Daniel ist unser Torjäger und damit gesetzt. Wer neben ihm ausläuft, entscheidet sich bis zum Sonntag."

Autor: tt

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren