Das Verhältnis zwischen Juan Roman Riquelme und dem FC Villarreal ist angespannt. Trainer Manuel Pellegrini strich den argentinischen Spielmacher vor dem Derby gegen den FC Valencia aus dem Kader.

Villarreal setzt Riquelme auf die Tribüne

cleu1
05. Januar 2007, 14:23 Uhr

Das Verhältnis zwischen Juan Roman Riquelme und dem FC Villarreal ist angespannt. Trainer Manuel Pellegrini strich den argentinischen Spielmacher vor dem Derby gegen den FC Valencia aus dem Kader.

Den Start in die Rückrunde der Primera Division hat sich Juan Roman Riquelme sicherlich ganz anders vorgestellt. Der Star der argentinischen Nationalmannschaft ist beim spanischen Erstligisten FC Villarreal vor dem Derby gegen den FC Valencia überraschend aus dem Aufgebot gestrichen worden. "Die besten 18 bekommen mein Vertrauen - Riquelme gehört am Sonntag nicht dazu", sagte Villarreals chilenischer Trainer Manuel Pellegrini und gab sportliche Gründe für die Nichtberücksichtigung von Riquelme an.

Allerdings soll sich der Spielmacher beim vorjährigen Champions-League-Halbfinalisten sowohl mit Pellegrini als auch mit Präsident Fernando Roig überworfen haben. In Spaniens Medien wird schon über einen Abschied des 28-Jährigen aus Villarreal spekuliert. Dort besitzt Riquelme noch einen Vertrag bis 2009.

Autor: cleu1

Kommentieren