Es bleibt spannend in der Fußball-Bezirksliga Staffel 12. Obwohl sich ein Trio langsam an der Tabellenspitze abgesetzt hat, ist noch genügend Spannung in der Liga enthalten. Vor allem, da etwa die Reserve der Spvgg. Erkenschwick noch nicht so wirklich aus dem Quark gekommen ist und den Preußen aus Hochlarmark ein Abzug von sieben Punkten droht.

Bezirksliga 12: 9. Spieltag, Expertentipp von Norbert Sander (Trainer Erkenschwick II)

Preußen droht Abzug von sieben Punkten

13. Oktober 2006, 17:33 Uhr

Es bleibt spannend in der Fußball-Bezirksliga Staffel 12. Obwohl sich ein Trio langsam an der Tabellenspitze abgesetzt hat, ist noch genügend Spannung in der Liga enthalten. Vor allem, da etwa die Reserve der Spvgg. Erkenschwick noch nicht so wirklich aus dem Quark gekommen ist und den Preußen aus Hochlarmark ein Abzug von sieben Punkten droht.

Der könnte den Recklinghäusern blühen, wenn der Westdeutsche Fußballverband und Staffelleiter Klaus Oberwien knallhart nach den Regularien handeln und die Spielgenehmigung für Torwart Daniel Giera entziehen, dann würden der Mannschaft von Preußen-Coach eben diese sieben Punkte aus den drei Partien, in denen Giera eingesetzt wurde, abgezogen werden. Die Entscheidung darüber wir aber sicherlich noch einige Wochen auf sich warten lassen.

Daher weg von der Zukunftsmusik, hin zum aktuellen Geschehen in der Staffel 12. Dort sieht am neunten Spieltag Norbert Sander, Coach der Reserve der Spvgg. Erkenschwick, die interessanteste Partie am Nussbaumweg in Erkenschwick, wo die Grün-Weißen den BVH aus Dorsten empfangen. „Von der reinen Tabellensituation her ist diese Partie sicherlich das Spitzenspiel in der Liga. Ich erwarte eine ausgeglichene Partie. Zwar sind die Grün-Weißen unheimlich heimstark, doch der BVH hat sich sehr stabil präsentiert, so dass ich ihm durchaus das Remis zutraue.”

Für seine eigene Mannschaft sieht er trotz des optimistischen Tipps eines 2:1-Erfolges in Gahlen einige Probleme auf sein junges Team zukommen, das in dieser Saison eine unheimliche Wellenbewegung verzeichnet. „Uns fehlt einfach die Konstanz. Zudem müssen wir personell immer wieder wichtige Spieler an die Oberliga-Mannschaft abgeben, die ja auch in der Krise steckt. Das ist letztlich unsere Aufgabe, macht die Arbeit für mich aber auch nicht leichter”, so Sander, der bereits nach neun Spieltagen die Liga durchaus geordnet sieht. „Für mich stehen die Mannschaften oben, die ich dort auch erwartet habe. Ein wenig überraschend war der kleine Einbruch des TSV Marl-Hüls, die ich in dieser Saison neben dem SV Dorsten-Hardt und den Preußen aus Hochlarmark ganz stark eingeschätzt habe.”

Den 9. Spieltag tippt Norbert Sander (Trainer SpVg. Erkenschwick II)

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren