Gelsenkirchen: Spielabbruch in der Kreisliga B2

Spieler schubst Schiedsrichter

27. Februar 2008, 11:29 Uhr

Das Spiel zwischen dem DJK SW Gelsenkirchen Süd und den Sportfreunden Gelsenkirchen wurde nach einer Tätlichkeit vorzeitig beendet. Ein DJK-Akteur hatte den Schiedsrichter geschubst, nachdem ihm dieser die Rote Karte zeigte. Daraufhin brach der Unparteiische die Begegnung ab.

Autor:

Mehr zum Thema

Rubriken

Kommentieren