In der Oberliga Westfalen konnte sich die Zweitvertretung des FC Schalke 04 dank eines 5:0-Auswärtserfolgs beim SC Wiedenbrück die Tabellenspitze zurückerobern. Preußen Münster übernachtete nach dem 2:0-Erfolg gegen Eintracht Rheine am Freitag zwei Tage lang ganz oben. Loose, Thamm (2), Risser und Grembowietz trafen für die Königsblauen, die das Spiel über 90 Minuten stets unter Kontrolle hatten.

Oberliga Westfalen: Kantersiege für Schalke und Bielefeld

Sprockhövel wohl nicht mehr zu retten

25. Februar 2008, 16:25 Uhr

In der Oberliga Westfalen konnte sich die Zweitvertretung des FC Schalke 04 dank eines 5:0-Auswärtserfolgs beim SC Wiedenbrück die Tabellenspitze zurückerobern. Preußen Münster übernachtete nach dem 2:0-Erfolg gegen Eintracht Rheine am Freitag zwei Tage lang ganz oben. Loose, Thamm (2), Risser und Grembowietz trafen für die Königsblauen, die das Spiel über 90 Minuten stets unter Kontrolle hatten.

Bis auf Oestrich-Iserlohn, die die Hammer Spielvereinigung mit 2:1 besiegen konnten, gab es für die Heimmannschaften nichts zu bestellen.

Westfalia Herne gewann das Derby beim VfL Bochum mit 2:0 und sprang heran ans Spitzenquartett der Liga. Die Treffer für die Elf von Frank Schulz erzielten Dominik Behrend (64.) und Arben Tahiri (90.+2).

Nach dem Auswärtserfolg der Gladbecker Germania in Hamm zum Auftakt musste die Elf von Srdjan Jankovic einen kleinen Rückschlag hinnehmen. Vor heimischen Publikum verloren die Gladbecker mit 1:3 gegen die Spielvereinigung Erkenschwick. Setzke und Höhle per Doppelpack sorgten vor dem Pausentee für die Vorentscheidung für die Wölpper-Elf.

In Sprockhövel gehen so langsam die Lichter aus. Die TSG bot gegen Lotte eine schwache Leistung. Stefan Leimbrink brachte die Gäste mit seinem Treffer bereits nach fünf Minuten auf die Siegerstraße. Jan Kreuheck sorgte für den 2:0-Endstand. Die Hausherren konnten sich bei ihrem Keeper André Lindenblatt bedanken, der mit seinen Paraden eine höhere Niederlage verhinderte.

Für die Überraschung des Wochenendes sorgte die zweite Mannschaft von Arminia Bielefeld. Während bei der Bundesligamannschaft in der Rückrunde noch gar nichts zusammenläuft, konnte die „Zweite“ drei wichtige Zähler im Abstiegskampf verbuchen. Mit einer überzeugenden Leistung wurden die Hausherren aus Delbrück mit 4:0 regelrecht vom Platz gefegt.

Die weiteren Ergebnisse:

SV Schermbeck 1912 - FC Gütersloh 2000 0:0
RW Ahlen II - Spielverein Lippstadt 08 1:3

Autor:

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren