Die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den zweiten Auswärtssieg in Serie gefeiert. Beim 99:83-Erfolg in Minnesota waren einmal mehr Neuzugang Jason Kidd und der deutsche Nationalspieler Dirk Nowitzki die Garanten des Erfolges. Kidd untermauerte mit einer persönlichen Saisonbestleistung von 17 Vorlagen einmal mehr seine überragenden Spielmacher-Qualitäten.

NBA: Kidd und Nowitzki lassen Dallas jubeln

Deutscher Basketball-Star staunt über den Zugang

sid
25. Februar 2008, 07:27 Uhr

Die Dallas Mavericks haben in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA den zweiten Auswärtssieg in Serie gefeiert. Beim 99:83-Erfolg in Minnesota waren einmal mehr Neuzugang Jason Kidd und der deutsche Nationalspieler Dirk Nowitzki die Garanten des Erfolges. Kidd untermauerte mit einer persönlichen Saisonbestleistung von 17 Vorlagen einmal mehr seine überragenden Spielmacher-Qualitäten.

"Manchmal spielt er Pässe, da denkst du das geht gar nicht. Eigentlich ist da kein Durchkommen, aber er findet trotzdem einen Weg", staunte Nowitzki, der sich mit 29 Punkten ebenfalls von seiner besten Seite präsentieren konnte.

Nach drei Auswärtsspielen in Folge warten die Fans in Dallas nun gespannt auf das Heimdebüt von Neuzugang Kidd, das Montagnacht gegen die Chicago Bulls auf dem Programm steht. Auch der 34-Jährige brennt auf einen Einsatz vor heimischer Kulisse: "Ich will den Fans endlich auch in Dallas zeigen, was ich drauf habe. Natürlich ist eine gewisse Nervosität da, aber wenn ich so spiele, wie in den beiden letzten Spielen, dann wird es schon klappen."

In der Tabelle der Southwest Division der Western Conference liegen die Mavericks derzeit mit 37 Siegen und 19 Niederlagen weiter auf Rang drei hinter den San Antonio Spurs und den New Orleans Hornets, die jeweils 37 Siege und 17 Niederlagen auf ihrem Konto haben.

Phoenix Suns - Detroit Pistons 86:116
Toronto Raptors - New York Knicks 115:92
Orlando Magic - Sacramento Kings 112:93
Cleveland Cavaliers - Memphis Grizzlies 109:89
Portland Trail Blazers - Boston Celtics 102:112
Minnesota Timberwolves - Dallas Mavericks 83:99
Houston Rockets - Chicago Bulls 110:97
Seattle SuperSonics - Los Angeles Lakers 91:111

Autor: sid

Kommentieren