Magdalena Neuner hat sich ihren fünften WM-Titel gesichert. Die 21-Jährige aus Wallgau verwies in Östersund beim Massenstart nach 12,5km trotz insgesamt vier Strafrunden nach Schießfehlern die Norwegerin Berger und die Russin Jurjewa auf die weiteren Medaillenplätze. Neuner trat damit die Nachfolge von Andrea Henkel an, die diesmal nach sechs Schießfehlern bei den ersten beiden Liegendschießen weit zurückfiel. Für Neuner war es das fünfte WM-Gold ihrer Karriere, für den Deutschen Skiverband (DSV) die siebte Medaille beim Championat in Schweden.

Neuner holt sich Sieg im Massenstart

Fünftes Karriere-Gold

are1
16. Februar 2008, 15:46 Uhr

Magdalena Neuner hat sich ihren fünften WM-Titel gesichert. Die 21-Jährige aus Wallgau verwies in Östersund beim Massenstart nach 12,5km trotz insgesamt vier Strafrunden nach Schießfehlern die Norwegerin Berger und die Russin Jurjewa auf die weiteren Medaillenplätze. Neuner trat damit die Nachfolge von Andrea Henkel an, die diesmal nach sechs Schießfehlern bei den ersten beiden Liegendschießen weit zurückfiel. Für Neuner war es das fünfte WM-Gold ihrer Karriere, für den Deutschen Skiverband (DSV) die siebte Medaille beim Championat in Schweden.

In Östersund hatte zuvor die 4x7,5-km-Staffel der Männer in der Besetzung Michael Rösch (Altenberg), Alexander Wolf (Oberhof), Andreas Birnbacher (Schleching) und Michael Greis (Nesselwang) die Bronzemedaille hinter Russland und Norwegen gewonnen.

Autor: are1

Kommentieren