Statt mit Dortmunds U19 muss sich Michael Oenning plötzlich mit Benfica Lissabon beschäftigen. Denn am heutigen Donnerstag (21.45 Uhr) tritt der Fußball-Lehrer mit dem 1. FC Nürnberg im UEFA-Cup bei den Portugiesen an.

Bochum A-Jugend: Oennings Wechsel ins Rampenlicht

Benfica statt Borussia

gri
14. Februar 2008, 18:33 Uhr

Statt mit Dortmunds U19 muss sich Michael Oenning plötzlich mit Benfica Lissabon beschäftigen. Denn am heutigen Donnerstag (21.45 Uhr) tritt der Fußball-Lehrer mit dem 1. FC Nürnberg im UEFA-Cup bei den Portugiesen an. "Das ist schon eine ziemliche Umstellung", lächelt der bisherige Bochumer Linien-Chef, der sich am gestrigen Mittwoch von seiner Mannschaft verabschiedete.

Wenige Stunden zuvor kam der Anruf von Thomas von Heesen, der seinen alten Weggefährten als Assistent mit nach Franken nehmen wollte. "Wir lassen ihn schweren Herzens gehen", betont Bochums Sportvorstand Stefan Kuntz, um anzumerken: "Wir wollten ihm die Chance, in der höchsten deutschen Spielklasse zu arbeiten, nicht verbauen."

Die Erfahrung machte Oenning bereits bei Borussia Mönchengladbach und dem VfL Wolfsburg, ehe er im vergangenen Sommer als Nachwuchs-Cheftrainer bei den Blau-Weißen anheuerte. "Wir haben ein Konzept entwickelt, das eine Ausbildung auf hohem Niveau ermöglicht. Daran werden wir auch weiterhin festhalten", betont Jürgen Heipertz, der Sportliche Leiter des Talentschuppens. Der wird den Neu-Nürnberger gemeinsam mit den bisherigen Assistenten Andreas Roch und Dariusz Wosz vorläufig ersetzen – jedenfalls, so lange kein Ersatz gefunden ist. "Das haben wir ja auch schon am Ende der vergangenen Saison getan, wir kommen gut miteinander aus", betont Heipertz.

In seiner Position als Funktionär muss er sich zusätzlich mit den Kandidaten auseinandersetzen, die sich fürs Trainer-Amt anbieten. "Die Bewerbungen kommen schon en masse rein, dabei müssen wir erst einmal ein Anforderungs-Profil erstellen", bemerkt Heipertz. Sein Zusatz: "Der Neue sollte ein Fußball-Lehrer sein, den wir langfristig an den Verein binden können. Wir werden aber ganz ohne Hektik suchen, vielleicht werden wir auch erst zum 1. Juli fündig. Unter Zeitdruck macht man schließlich die schlimmsten Fehler."

Autor: gri

Mehr zum Thema

Wettbewerbe

Rubriken

Kommentieren